Cappella Nova auf YouTube

+
Das Adventskonzert in Zeiten der Pandemie.

Der Chor singt drei- bis achtstimmige Chormusik aus vier Jahrhunderten, unter anderem Händel und Mendelssohn.

Aalen-Unterkochen. Unter dem Motto „Freut euch!“ steht das diesjährige Adventskonzert der Cappella Nova, das in der leeren Wallfahrtskirche Unterkochen aufgezeichnet wurde und auf dem YouTube-Kanal „SE Härtsfeld-Kochertal“ abrufbar ist. Die Vorgaben der staatlichen Corona-Verordnung und das kirchliche Hygienekonzept (u.a. „2Gplus“, Maske und Abstand) wurden dabei eingehalten. Chordirektor Ralph Häcker hatte mit den Sängerinnen und Sängern drei- bis achtstimmige Chormusik aus vier Jahrhunderten einstudiert, darunter bekannte Adventslieder von Praetorius, Händel, Silcher und Wolters sowie Motetten von Hammerschmidt, Mendelssohn und Kodály. Der Chor wollte sein Adventskonzert nicht einfach absagen, sondern – auch und gerade unter den erschwerten Bedingungen – seinem Publikum eine Freude machen. Die Spenden kommen den Flutopfern im Ahrtal und den Menschen im Süd-Sudan zugute.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Mehr zum Thema

Kommentare