Die Hälfte geht aufs Gymnasium

+
Die Kocherburgschule hat ihren Abschlussjahrgang 2022 verabschiedet.

Kocherburgschule verabschiedet den Abschlussjahrgang in die Zukunft: Schüler haben Ausbildungsplätze in der Tasche oder bleiben auf der Schullaufbahn.

Aalen-Unterkochen

Im Rahmen einer feierlichen Zeugnisübergabe wurden die Abschlussschülerinnen und -schüler der Gemeinschaftsschule von Schulleiterin Anita Stark, in der Festhalle Unterkochen verabschiedet.

Neben einer Vielzahl überdurchschnittlicher Prüfungsleistungen, die mit Preisen (P) und Belobigungen (B) honoriert wurden, verlieh die Schulleitung auch viele Sonderpreise verliehen werden. Die Schulbeste ist Vivien Peller. Sehr erfreulich sind die Zukunftspläne. Die Schüler*innen freuen sich auf ihren Ausbildungsplatz oder streben höhere Schulabschlüsse an. Knapp die Hälfte der Realschulabsolventen besucht das berufliche Gymnasium. Gerahmt wurde die feierliche Zeugnisübergabe durch Grußworte sowie kurzweiligen Beiträgen der Abschlussklassen und ihren Eltern.

Realschulabschluss

Jannis Ackermann, Jasmin Auringer (B), Andreea Boian (P), Elena Bradasevic (B), Maximilian Breitweg, Amet Said Bulut, Esma Coskun, Noah Ehm (P), Valmir Gecaj (P),Julia Hopfensitz (B), Jannes Jäschke (B), Leoni Linder (B), Marius-Adrian Lupu, Ben Maier, Aris Micaj, Sara Marie Müller (B), Jonas Münch (B), Vivien Peller (P), Reyhan Polat (B), Sara Roncevic, Samuel Rossitsch, Moritz Roth (B), Jannik Schäffauer, Ronja Vogel, Ayse Yavuz (B)

Hauptschulabschluss

David Crivoi, Tobias Hahn, Celina Heberling, Jason Hofmann, Jonas Stöckig

Sonderpreise:

Die Zusatzprüfung DELF im Fach Französisch legten ab: Vivien Peller und Jonas Münch.

Sonderpreise für besonderes soziales Engagement, gestiftet vom Freundeskreis der Kocherburgschule Unterkochen, ging an: Valmir Gecaj.

Für besonderes Engagement im Schulsanitätsdienst wurden ausgezeichnet: Ronja Vogel und Aris Micaj.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Kommentare