Im Ortschaftsrat geht es um den Moschee-Bau

+
Unterkochens Gremium befasst sich am Montag, ab 17.30 Uhr, öffentlich mit dem strittigen Thema.
  • schließen

Unterkochens Gremium befasst sich am Montag, ab 17.30 Uhr, öffentlich mit dem strittigen Thema.

Aalen-Unterkochen. Die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde will in Unterkochen eine Moschee bauen. Entstehen soll die im Gewerbegebiet in der Pfromäckerstraße. Das Baugesuch ist geprüft. Nach einigen Veränderungen kann die Stadt daran nun nichts mehr entdecken, was einem Verkauf des Grundstücks an die islamische Gemeinde entgegensteht. Anwohner aber möchten keine Moschee im Gewerbegebiet haben. Sie fürchten Verkehrschaos, Lärm und Behinderungen des Gewerbes. Das haben sie bei einer Infoveranstaltung zu der OB Frederick Brütting und Ortsvorsteher Florian Stütz am vergangenen Dienstag ins Gewerbegebiet gebeten hatten, sehr deutlich klargemacht.

Unterkochens Ortschaftsrat befasst sich am Montag, 20. Juni, in seiner öffentlichen Sitzung gleich zu Beginn, um 17.30 Uhr, in der Festhalle, mit dem Thema. Hier soll auch ein weiterer Bewerber, der unmittelbare Anwohner und Unternehmer Miroslav Zivicnjak, Gelegenheit haben, zu erläutern, was er bei einem Kauf mit dem Grundstück für seine miro-concept GmbH dort vorhat. Die Firma entwickelt, konstruiert und produziert Vorrichtungen, Werkzeuge und Spezialeinrichtungen für Kunden aus der Halbleiter- und Optikbranche. Während in den bestehenden Räumlichkeiten die Konstruktion und Entwicklung verbleiben sollen, soll die Montage technisch gereinigter Bauteile künftig im Neubau erfolgen. Die Firma will zehn weitere Arbeitsplätze und zwei bis drei Ausbildungsplätze schaffen. Der Ortschaftsrat kann eine Beschlussempfehlung an den zuständigen Ausschuss des Aalener Gemeinderates abgeben. Autonom entscheiden, wer das Grundstück kaufen darf, kann er aber nicht. Diese Entscheidung trifft der Gemeinderat.

Weiter wird in der öffentlichen Sitzung über den Baubeschluss für den Neubau der Feuerwehrwache in Unterkochen sowie über die Änderungen bei den Vergaberichtlinien für städtische Bauplätze beraten.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Kommentare