Magische Geheimnisse lüften

  • Weitere
    schließen
+
Margit Dehlinger und Eugen J. Dehlinger, auch bekannt als Joe und Josy, zeigen beim Ferienprogramm die Tricks der Zauberkunst.
  • schließen

Das Profizaubererpaar Dehlinger von Joe's Zauberschule zeigt Kindern, wie sie ihre Zuschauer mit Zaubertricks zum Staunen bringen.

Aalen-Unterkochen

Der mit dem Seil", rufen die Zauberlehrlinge bei der Frage, welcher Trick ihnen am besten gefallen hat. Kaum holen die Eltern ihre Kinder am Montagnachmittag vom Ferienprogramm im Rathaus in Unterkochen ab, werden sofort die Seile gezückt und ein Knoten nach dem anderen verschwindet im nirgendwo.

13 Jungs und ein Mädchen im Alter zwischen sieben und neun Jahren sind an diesem Montag zum Zauberkurs im Rahmen des Aalener Ferienprogramms gekommen. Auch in den Ferien wollen sie lernen. Aber nicht Mathe oder Englisch – heute geht es um Magie.

Für das Zaubererpaar Eugen J. Dehlinger, auch genannt Joe, und seine Frau Margit ("Josy") ist es aber keine gewöhnliche Zauberstunde. Durch Corona müssen die beiden improvisieren. Eine Situation, die die beiden Profis in ihrer gesamten Zaubererlaufbahn noch nie erlebt haben. "Mit Sieben habe ich angefangen zu zaubern", erzählt der 71-jährige Eugen Dehlinger. Seit 16 Jahren leitet er gemeinsam mit seiner Frau die Zauberschule.

"Joe" und "Josy" müssen in diesem Jahr nicht nur Lehrer und Unterhalter sein – wegen Corona und den damit verbundenen Maßnahmen, dürfen sie ihre Zuschauer nicht so richtig mit ins Programm einbeziehen. Die Abstände werden eingehalten und die Kinder bleiben an ihren Plätzen. Das bedeutet, "Joe und Josy" sind auch immer als Zuschauer des anderen im Einsatz. Ein Grund, warum Margit Dehlinger beim Kartentrick ihres Mannes die unbekannte Karte ziehen muss. "Eigentlich kommen die Kinder vor an den Zaubertisch, um die gelernten Tricks nachzumachen", sagt Eugen Dehlinger. Und auch so richtig helfen kann er nicht. Er könne nicht mit anpacken, um den Kindern bei den Tricks zu helfen.

Kinder sind gnadenlos ehrlich.

Eugen J. Dehlinger (Joe) Zauberer

Dabei gibt es vor allem eine Regel, die jeder Zauberer beachten sollte, erklärt der Profizauberer: Das Publikum dürfe niemals denselben Trick zweimal hintereinander sehen.

Noch ein Tipp, den die Zauberer ihren Lehrlingen mit auf den Weg geben: Am einfachsten sei ein Publikum aus Erwachsenen. Denn Kinder seien das schwierigste Publikum. "Kinder sind gnadenlos ehrlich", sagt er. Wenn man es aber mit den Kindern kann, dann seien sie dennoch das beste Publikum.

"Joe" zeigt verschiedene Kartentricks und auf was die Zauberlehrlinge dabei achten müssen.
Am Zaubertisch werden die Tricks vorgeführt.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL