Verabschiedungen und Wahlen

+
Verabschiedung von Waltraud Krupp und Reinhold Geißinger.

Vier neue Vorstände, weiter Unterstützung für Missionsprojekte.

Aalen-Unterkochen. Nach zweieinhalb Jahren Corona-Pause konnte die Katholische Arbeitnehmerbewegung, kurz KAB, Unterkochen endlich wieder zu einer Jahreshauptversammlung zusammenkommen, wie sie mitteilt.

Auf dem Programm standen zuerst die Berichte des Vorstandsteams. Einer der Höhepunkte war dabei der Bericht der Missionsreferenten. Trotz Corona bestand weiterhin eine sehr hohe Spendenbereitschaft der Mitglieder. Diese ermöglichte wieder die Unterstützung verschiedener Missionsprojekte, unter anderem für die Comboni Missionare im Südsudan.

Reinhold Geißinger, ehemaliger Vorsitzender und zuletzt Reise- und Seniorenbeauftragter, kündigte seinen altersbedingten Rückzug an. Nach über 50 Jahren, in der er die Organisation von Ausflügen und auch größeren Reisen bis nach Rom, Sizilien, Santiago de Compostela und Israel übernommen hatte, sei es nun schwierig geworden, weiterhin mit der Gruppe Touren zu organisieren. Ebenso wurden Waltraud Krupp (Frauenbeauftragte) sowie die beiden Beisitzer Herbert Katzer und Anton Arnold verabschiedet.

Nach Entlastung des Vorstands erfolgten die Neuwahlen. Andreas Weidner und Bernhard Geißinger wurden erneut als Vorsitzende bestätigt, ebenso Anja Grimm als Schriftführerin sowie Bernd Maschek als Kassierer. Michael Hirsch und Andreas Grunwald bleiben Kassenprüfer. Monika Hirschle und Klaus Hajek wurden wieder als Missionsreferenten gewählt, Adalbert und Michael Hirsch als Beisitzer.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Mehr zum Thema

Kommentare