Wohl keine Moschee in Unterkochen

+
Gremium hat offenbar einen Verkauf des Grundstücks an benachbarte Firma vorgeschlagen.
  • schließen

Gremium hat offenbar einen Verkauf des Grundstücks an benachbarte Firma vorgeschlagen.

Aalen-Unterkochen. Darf die islamische Ahmadiyya-Gemeinde im Gewerbegebiet Pfromäckerstraße eine Mosche bauen oder soll dort lieber die miro-concept GmbH expandieren können? Damit hat sich Unterkochens Ortschaftsrat am Montagabend befasst - nichtöffentlich, und damit zum Leidwesen der vielen Besucher, die gekommen waren.

Öffentlich wurden die Bauvorhaben erläutert und Unternehmer Miroslav Zivicnjak konnte seine Argumente vortragen. Mit Erfolg offenbar. Denn nach Informationen der Schwäbischen Post hat sich Unterkochens Ortschaftsrat für einen Verkauf des Grundstücks an Zivicnjak ausgesprochen und dies dem ATUS so empfohlen. Die Stadt Aalen aber müsse dafür sorgen, dass die islamische Gemeinde an anderer Stelle im Stadtgebiet einen Bauplatz für ihr Projekt findet.

Zurück zur Übersicht: Unterkochen

Kommentare