Ureinwohner und brodelnde Vulkane

Wasseralfinger Paar präsentiert eine eindrucksvolle Bilderreise rund um die Erde.

Aalen-Wasseralfingen. Einen spannenden und informativen Abend haben die Zuschauer am Samstagabend in der voll besetzten Sängerhalle in Wasseralfingen erlebt.

Der Stadtverband für Sport und Kultur hatte in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe-und Handelsverein zu dem Bildervortrag „Erde – Planet der Menschen“ von dem Wasseralfinger Paar Heidi und Bruno Kaufmann eingeladen.

Die beiden Wasseralfinger nahmen durch ihre Aufnahmen die Zuschauer über fast zwei Stunden mit auf ihre zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigten dabei, wie vielfältig das menschliche Leben und die Natur auf diesem Planeten sind.

Mit mahnenden Worten und beeindruckenden Aufnahmen aus den verschiedensten Gegenden der Erde zeigte das Paar, welche Auswirkungen die Handlungen der Menschen für die Zukunft der Erde, für die gesamte Natur, bereits jetzt schon haben.

Die Zuschauer erleben die Schönheit und Vielfältigkeit der Erde, die Heidi und Bruno Kaufmann auf ihren Reisen erleben durften: Ureinwohner des brasilianischen Regenwaldes am Amazonas. Die Schönheit der europäischen Alpengipfel. Landschaften, Regenwälder, Ureinwohner in Thailand oder Papua-Neuguinea. Brodelnde Vulkane. Die karge, eiskalte Landschaft der Arktis, deren Bewohner schon jetzt sehr unter dem Klimawandel leiden. Die Wüsten, Urwälder, Steppen, Tiere und Einwohner Afrikas. Die Riten der ursprünglichen Stämme, die noch heute zurückgezogen leben. Die Antarktis, der einzige Kontinent auf der Erde ohne ursprüngliche Ureinwohner, unendliche Wüsten aus Eis und Fels, nur durch die Bewohner von Forschungsstationen besiedelt.

Die Zuschauer kamen an diesem Abend aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Das Eintrittsgeld geht komplett an die „Tafel“, ebenfalls die Hälfte des Erlöses aus der Bewirtung, die die DJK-SG Wasseralfingen übernommen hatte.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare