Neues vom Spion

Veränderung und Konstanz

  • Weitere
    schließen

+++ Obele +++ Wohin, wenn die Blase drückt +++Interessante Angewohnheiten im Gemeinderat +++ 

Natürlich liest der Spion täglich die SchwäPo. Darin wurde vor Kurzem an die Karikaturen erinnert, die der malende Pfarrer Sieger Köder einst von seinen Lehrern am Ellwanger Pennal während der Schulstunden gemacht hatte. Darunter war auch der von allen sogenannte "Obele". Die meisten wussten überhaupt nicht, wie der Lehrer richtig hieß. SK, der ja auch am Aalener Schubart-Gymnasium als Kunsterzieher tätig war, hatte schon zuvor einen guten Draht zum Spion. Und klärte den darüber auf, wie es einst zum Spitznamen "Obele" gekommen war. Eines Tags fuhr ihm, wie er selber preisgab, sein kleiner Sohn mit der Hand über die Glatze und fragte: "Papa, hast du's Arschele obele? Von da an hatte er seinen Spitznamen weg.

Die verdammte Corona hat in Aalen eine Auswirkung, von der bislang noch nirgends de Rede war. Wenn einem oder einer beim Einkaufen plötzlich die Blase drückt, wo findet sich um alles in der Welt ein Klo? In den noch offenen Lebensmittelgeschäften ist kaum ein frei zugängliches Örtchen, zumal auch das öffentliche Klo beim Rathaus defekt zu sein scheint. Da fragt sich der Spion schon, ob als Ausweg das früher so beklagte Eckenschiffen wieder in Frage kommt?

Corona verändert aber nicht alles auf der Welt. Der Aalener Gemeinderat tagt zwar in der Stadthalle und diskutiert, ob dabei Maske zu tragen ist oder nicht, ansonsten ist dort alles wie immer. Bevor es losgeht, stellt Norbert Rehm irgendeinen Antrag zur Geschäftsordnung, angeblich, weil irgendein Tagesordnungspunkt nicht richtig vorberaten worden ist oder die Unterlagen dazu den Rätinnen und Räten nicht rechtzeitig zugegangen sind. Während OB Thilo Rentschler versucht, endlich in die Tagesordnung einzusteigen, hat Baubürgermeister Wolfgang Steidle Zeit, zwei belegte Weckle zu essen. Anschließend wird stundenlang über einen Antrag der Grünen diskutiert, obwohl man sich doch im Vorfeld verständigt hatte, diesmal nicht so lange zu diskutieren. Der Antrag der Grünen wird abgelehnt. Und schließlich verliert manch einer die Nerven, weil die Mikrofonanlage mal wieder nicht funktioniert. Schön, dass es in all dem Chaos noch ein Stückle Normalität gibt, findet der Spion.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL