Verkehrsteilnehmer gefährdet - Polizei sucht Zeugen

  • Weitere
    schließen

In der Aalener Innenstadt war am Samstagnachmittag ein Mann mit gefährlichem Fahrmanöver unterwegs. Zudem beleidigte er einen 22-Jährigen und folgte ihm.

Aalen. Am Samstagnachmittag erstattete ein 22-Jähriger Anzeige gegen einen 26-Jährigen, nachdem er ihn wohl mehrfach im Straßenverkehr gefährdet hatte. Die Polizei sucht Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls gefährdet wurden.

Der 22-Jährige beschreibt den Vorgang der Polizei: Gegen 16 Uhr war er auf der Friedrichstraße in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs, als der 26-Jährige mit seinem BMW vor der Ampel wendete. Hierbei mussten mehrere Fahrzeuge abbremsen und ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Anschließend fuhr der 26-Jährige dem 22-Jährigen hinterher, wobei er mehrfach die Lichthupe betätigte und sehr dicht auffuhr. Danach fuhr er auf einem Parkstreifen neben dem 22-Jährigen her und beleidigte diesen lautstark. Per Handzeichen habe er ihm außerdem zu verstehen gegeben, dass er ihm folgen soll. Im Kreisverkehr fuhr der 22-Jährige in Richtung Obere Bahnstraße davon, woraufhin der 26-Jährige versuchte, im Kreisel zu wenden um ihm wiederum zu folgen. Im weiteren Verlauf kam der 26-Jährige dem 22-Jährigen dann in der Julius-Bausch-Straße wieder entgegen, wobei er mit seinem Fahrzeug auf dessen Fahrspur wechselte. Nur durch das Ausweichen des 22-Jährigen konnte hier ein Zusammenstoß vermieden werden. Erst als der 22-Jährige in Richtung Polizeirevier Aalen fuhr, ließ der 26-Jährige von ihm ab und fuhr davon.

Das Polizeirevier Aalen bittet Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des 26-Jährigen gefährdet wurden, sich unter Tel.: (07361) 5240 zu melden.

Rubriklistenbild: © Marius Bulling

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL