Warum „Jugend forscht“ cool ist

+
Gratulieren den Preisträgern (oben von links): Benedikt Wieser und Jannik Seidenberger (Alumni Jugend forscht), Landrat Dr. Joachim Bläse, IHK-Geschäftsführer Thilo Rentschler, Prof. Dr. Harald Riegel, Rektor der Hochschule Aalen, Moderatorin Anna Wörner
  • schließen

  Als Youtube-Livestream findet die Wettbewerbsfeier von „Jugend forscht“ in der Aula der Hochschule statt. Das sind die Gewinnerinnen und Gewinner.  

Aalen 

Unter dem Motto „Zufällig genial?“ und zum zweiten Mal an der Hochschule ging die 57. Wettbewerbsrunde über die Bühne. „Jugend forscht“. 35 Projekte aus den sieben Arbeitsgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik waren eingereicht worden.  Von 1998 bis 2020 war das Unternehmen Carl Zeiss Pate bei Deutschlands ältestem und bekanntesten Wettbewerb für Nachwuchsforscher, seit 2020 ist Zeiss Hauptförderer des Schülerforschungszentrums an der Hochschule Aalen und bietet Kindern und Jugendlichen der Region eine Plattform für die Präsentation ihrer wissenschaftlichen  Fragestellungen und Arbeiten. Live am Bildschirm konnten die Teilnehmer die Wettbewerbsfeier im Rahmen einer kreativen Show verfolgen.

„Ihr habt einen tollen Job gemacht“, hieß es in der Moderation. So quasi neben der Schule gebastelt, gewerkelt und geforscht. Und die „Frauenquote“ hatte auch Passform – immerhin 48 Mädels waren in den MINT-Fächern mit von der Partie. „Warum ist Forschung cool“, lautete die Frage an die Prominenten. „Weil uns Forschung in Bewegung hält und Zukunftsaufgaben löst“, meinte Landrat Dr. Joachim Bläse.

Neugier sei Grundlage der  Forschung und „wir sollten lebenslang neugierig sein“, ermunterte Aalens Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann. „Forschung gestaltet tagtäglich unsere Zukunft“, sagte Professor Harald Riegel und Forschung sei so cool, weil sie Entwicklungen und Innovationen ermögliche, so IHK-Geschäftsführer Thilo Rentschler und Professor Dr. Michael Totzeck von der  Firma Carl Zeiss betonte, die Forschung sei voller Überraschungen mit ständig neuem Lernen. Eine hohe Leistungsdichte wurde beim diesjährigen Wettbewerb von „Jugend forscht“ und  „Schüler experimentieren“ verzeichnet. Allerdings war die Zahl der ersten Preise geringer als in den Vorjahren. Diese Schülerinnen und Schüler haben gewonnen:

Tageskarte Explorhino: Ach nein, mein Knoten ist wieder auf! Schüler experimentieren, Physik, Luis Bach (13), Hannes Czarnecki (12) und Jakob Galajda (12), Peutinger-Gymnasium

2. Preis: Akustische, olfaktorische und gustatorische Wahrnehmung - Die menschlichen Sinne Schüler experimentieren, Biologie, Erik Stolz (12), Ernst-Abbe-Gymnasium, Oberkochen

2. Preis: An die Scheren, fertig, los!- Bio-Kleber herstellen Schüler experimentieren, Chemie, Simon Walter (13), Kim Schmied (12), Jeremia Büttner (12), Härtsfeldschule Neresheim

3. Preis, Sonderpreis ct: BEWÄSY - Bau eines Bewässerungssystems Jugend forscht, Mathematik/Informatik, Johannes Kürz (16), Paul Kroiß (17), Schubart-Gymnasium Aalen

2. Preis, Sonderpreis Energiewende: Biogasanlage at home, Schüler experimentieren, Technik, Kian Jürgens (13), Elias Eberhard (13), Schubart-Gymnasium Aalen

2. Preis: Biologisch abbaubarer Kaugummi, Schüler experimentieren, Chemie, Darian Hofko (12), Felix Maier (11), Lucy Albrecht (12), Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen

1. Preis, Sonderpreis REset Plastic: Biomüll, Bokashi & Boden, Jugend forscht, Biologie, Noel Mang (15), Karl-Kessler-Schule

2. Preis, Sonderpreis Bild der Wissenschaft: Cool Black and Hot White - dem Verhalten von Pigmenten auf der Spur, Jugend forscht, Physik, Merle Unger (16), Peutinger Gymnasium, Mali Wiedenhöfer (17), Berufliches Gymnasium, Ellwangen

3. Preis: Das vegane Ei, Jugend forscht, Biologie, Emilia Jakobi (17), Chiara Tufano (16), Landesgymnasium für Hochbegabte, Schwäbisch Gmünd

Sonderpreis GEOlino: Die nachfüllbare Kerze, Schüler experimentieren, Chemie, Luke Fischer (11), Emil Walther (11), Peutinger-Gymnasium

3. Preis: Die Wasserohrschützer, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Julius Hach (11), Maximilian Gaugler (10), Peutinger-Gymnasium Ellwangen

Experimentierkasten: Gedruckter Robotikarm, Schüler experimentieren, Technik, Frederik Schröder (13), Härtsfeldschule Neresheim

2. Preis: Intelligente Tasse, Jugend forscht, Technik, Kim Amy Weber (16), Lea Peter (16), Schubart-Gymnasium Aalen

Sonderpreis GEO: Kampf gegen den Kalk Schüler experimentieren, Chemie, Leonie Schmid (13), Changhui Ren (14) Schubart-Gymnasium Aalen

Sonderpreis Ressourceneffizienz: Maskenreiniger, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Anni Landkammer (11), Maria Barenthin (11), Hanna Kelemen (11), Peutinger-Gymnasium

2. Preis: Memoria - eine computerunterstützte Erinnerungshilfe für Demente, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Julius Fuhrmann (14), Florian Maier (14) Theodor-Heuss-Gymnasium Aalen

3. Preis: Modellautos unter der Lupe: Alternative Antriebe im Vergleich, Schüler experimentieren, Physik, Hendrik Dreyer (9), Karl-Kessler-Schule Aalen

Sonderpreis Umwelttechnik: Mundschutzmasken - der feine Unterschied, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Franziska Thum (12), Wiktoria Wojciechowska (11), Härtsfeldschule

Sonderpreis Umwelttechnik: Nachhaltige Alternative Superabsorber, Jugend forscht, Chemie, Carina Krez (15), Mariella Wenk (16), Julia Henninger (16), Gymnasium St. Gertrudis, Ellwangen

3. Preis: Oh nein! Corona positiv?!, Schüler experimentieren, Biologie, Oliver Weinmann (11), Sara Thal (11), Peutinger-Gymnasium Ellwangen

Sonderpreis Nachwachsende Rohstoffe: Plastikfreie Strohhalme - Alternativen im Vergleich, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Nico Albrecht (12), Mika Bulling (12), Jonas Gayer (13), Härtsfeldschule

2. Preis: Platzende Würstchen, Schüler experimentieren, Physik, Magnus Engelhard (11), Peutinger-Gymnasium

Sonderpreis Make: Trashfighter, Schüler experimentieren, Technik, Silke Finken (14), Eden Gebreloel (14) Gymnasium St. Gertrudis, Ellwangen

3. Preis, Sonderpreis „Forschungsgebäude an der Hochschule Aalen exklusiv“: Traue keiner Statistik, Schüler experimentieren, Mathematik/Informatik, Corvin Unger (14), Jakob Hach (14) Peutinger-Gymnasium

1. Preis und Experimentierkasten: Tschüss beschlagene Brille! Schüler experimentieren, Physik, Vincenz Powolny (12), Finn Vaas (11), Peutinger Gymnasium, Clemens Powolny (10), Mittelhofschule Ellwangen

2. Preis: Umweltfreundliches Reisen - Das Fahrradwohnmobil, Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Ramona Karl (12), Hanako Endres (12), Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen

ACA-Gutschein: Veganer Kuchen oder nicht: Wer schmeckt den Unterschied? Schüler experimentieren, Arbeitswelt, Marlena Gaugler (14), Sofia Vossler (13) Peutinger-Gymnasium .

1. Preis, Sonderpreis Umweltministerium: Wald im Wind - Wind im Wald, Schüler experimentieren, Geo- und Raumwissenschaften, Ela Kocayörük (9), Rona Lutfiu (10), Karl-Kessler-Schule

3. Preis, Sonderpreis Natur-Jahresabo: Wasserverbesserung durch Wasserlinse, Jugend forscht, Biologie, Sophie Weber (15), Laura März (14), Rosenstein-Gymnasium, Heubach

3. Preis, Sonderpreis Thinking Safety: Weltraumschrott Entfernung, Jugend forscht, Geo- und Raumwissenschaften, Marietta Kinzler (15), Sarah Wucherpfennig (15), Gymnasium St. Gertrudis, Ellwangen

Sonderpreis für engagierte Talentförderer: Iris Krauter

Sonderpreis Workshop Digitalisierung, Schule und außerschulische Lernorte: Rhea Unger

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare