Geistliches Wort in der Corona-Krise

Was sind Querdenker?

  • Weitere
    schließen
+
-

In der aktuellen Debatte fällt immer wieder das Wort: Querdenker. Querdenker sind für mich Menschen, die einer bestimmten Gruppierung zuzuordnen sind, aber quer zu ihrer eigenen Schublade, Positionen vertreten, die dafür ganz untypisch sind.

In der aktuellen Debatte fällt immer wieder das Wort: Querdenker. Querdenker sind für mich Menschen, die einer bestimmten Gruppierung zuzuordnen sind, aber quer zu ihrer eigenen Schublade, Positionen vertreten, die dafür ganz untypisch sind. Zum Beispiel Erhard Eppler in den 80-er Jahren, der ganz quer zum damaligen Kanzler Helmut Schmidt, die ökologischen und militärischen Fragestellungen interpretierte. Und ganz neu der Papst, der sich entgegen der traditionellen Linie der Kurie zu Fragen der Homosexualität geäußert hat. Jesus selbst war ein solcher Querdenker, der aus dem Judentum kommend, das theologische und politische Establishment aufgemischt hat. Er verstand es sogar, Menschen körperlich und seelisch zu heilen. Und um das geht es in der ganzen Debatte: Bin ich bereit, mich einzuschränken, damit andere nicht krank werden. Ringen wir gemeinsam um den richtigen Weg, damit wir gesund bleiben. Manfred Metzger, Pfarrer

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL