Anton und Bonsai erkunden die KKS

+
Die Rettungshunde Anton und Bonsai mit ihren Hundeführern Sofie Niedermayer und Albrecht Betzold bei KKS-Schülern. ÌÌFoto: privat

Zwei Rettungshunde bereichern der Unterricht der Karl-Kessler-Schule.

Aalen-Wasseralfingen. Die Rettungshunde Anton und Bonsai der Rettungshundestaffel Ostwürttemberg (RHS) waren zu Gast an der Wasseralfinger Karl-Kessler-Schule (KKS). Gemeinsam mit ihrer Hundeführerin Sofie Niedermayer und ihrem Hundeführer Albrecht Betzold begeisterten sie einen gesamten Vormittag lang Klassen der Orientierungsstufe. Der Besuch fand in den 5. Klassen im Rahmen des BN-Unterrichts (Biologie und Naturphänomene) statt. In den 6. Klassen war der Besuch Teil des Deutschunterrichts. Hier lesen die Kinder gerade „Für immer Alaska“ von Anna Woltz. Beim Besuch von Anton und Bonsai konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Wissen über die Fähigkeiten des Begleithundes Alaska erweitern. Jetzt kennen sie verschiedenste Einsatzbereiche von Hunden , etwa als Flächensuchhund oder als Mantrailer. Am Ende durften sich die Kinder auf dem Schulgelände verstecken und wurden von den beiden Hunden gesucht und natürlich auch gefunden. Wer weiß, vielleicht hat die Rettungshundestaffel bald Zuwachs und der eine oder andere ein neues sinnvolles Hobby.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

Kommentare