Berner Rösti sind ihre Spezialität

  • Weitere
    schließen
+
Edith Kindl.

Stern-Wirtin Edith Kindl feiert ihren 80. Geburtstag.

Aalen-Wasseralfingen. Wer in der Rösti-Hauptstadt Bern die Kochausbildung absolviert, der kann was an Herd und Pfanne.

Als junges Mädchen arbeitete Edith Kindl - geboren in Aalen-Ebnat als Tochter von Sattlermeister Anton Feil - mit gerade einmal 14 Jahren als Näherin in den Triumph-Werken. Dann zog sie in die Hauptstadt der Schweiz für die Lehrzeit in der Kochschule.

Ihren Ehemann Egon Kindl aus der Oberpfalz lernte sie 1962 kennen, als der Gebirgsjäger für eine Bundeswehrübung auf dem Härtsfeld war. Von 1967 an betrieben die Kindls die Sängerhalle in Wasseralfingen - bis Mai 1985. Im Oktober 1986 übernahmen die Wirtsleute den Gasthof „Goldener Stern“ an der Wasseralfinger Wilhelmstraße.

Auch nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes mit nur 58 Jahren stand die Mutter von drei Kindern täglich hinter der Theke und in der Küche. Sie galt bei ihren Gästen immer als erstklassige Köchin und war auch mit 78 Jahren noch jeden Tag aktiv im Betrieb, bis sie vor zwei Jahren etwas kürzer trat.

Am 3. Juli feierte Edith Kindl den 80. Geburtstag – natürlich in ihrem Zuhause, in ihrem Gasthaus.

„Sie ist für diesen Beruf immer ans Limit gegangen“, sagt ihr Sohn, Stern-Wirt Egon Kindl junior. Und: „Wirtin zu sein, das war für sie stets ein Privileg und die größte Herausforderung an jedem Tag ihres Tuns.“

Übrigens: Berner Rösti ist auch heute noch eine beliebte Spezialität des Hauses. Gelernt ist eben gelernt...

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL