Crowdfunding ermöglicht Rasentraktor

+
Freuen sich über die Spende (v.l.): Daniel Weiland (VR-Geschäftsstellenleiter Wasseralfingen), Kurt Neuhäussler (FV Viktoria) und Kurt Abele (Vorstandsvorsitzender VR-Bank Ostalb).

Der Rasen des FV Viktoria Wasseralfingen 1908 kann nun gepflegt werden.

Aalen-Wasseralfingen. Der FV Viktoria Wasseralfingen 1908 konnte sein Crowdfundingprojekt zur Anschaffung eines Rasentraktors beenden. 10 010 Euro sind zusammengekommen, die VR-Bank spendete 4660 Euro. „Ein neuer Sportplatz benötigt auch professionelle Pflege. Hierfür ist der neuer Traktor von Vorteil“, freute sich Kurt Neuhäussler als Vertreter des FV Viktoria. „Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip: 'Was einer alleine nicht schafft, schaffen viele gemeinsam', fördert die VR-Bank Ostalb bürgerschaftliches Engagement“, sagte Kurt Abele.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare