Glaser verabschiedet

+
Karlheinz Glaser geht in den Ruhestand.

Studiendirektor Karlheinz Glaser geht in den Ruhestand.

Aalen-Wasseralfingen. In einer kleinen Feierstunde verabschiedete das Kopernikus-Gymnasium seinen langjährigen Kollegen, Studiendirektor Karlheinz Glaser, nach seiner 36-jährigen Tätigkeit am KGW in den Ruhestand.

Karlheinz Glaser trat seinen Dienst 1985 am KGW an. Über drei Jahrzehnte unterrichtete er erfolgreich seine Fächer Latein und katholische Religion und prägte den schulischen Werdegang von Schülergenerationen entscheidend mit. So heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. Darüber hinaus fungierte er als Verbindungslehrer und Mitglied im örtlichen Personalrat und betreute die Lehrer- und Schülerbibliothek.

Besonders gerne erinnern sich viele Schülerinnen und Schüler an Karlheinz Glaser als kundigen, fröhlichen und engagierten Begleitlehrer zahlloser Studienfahrten und Schullandheime. Im Jahre 1998 wurde Karlheinz Glaser zum Fachberater in der Schulaufsicht für das Fach Latein ernannt und trug als Fortbildner und Tagungsleiter wesentlich zur Weiterentwicklung des Faches Latein im gesamten Regierungsbezirk Stuttgart bei. In seiner Abschiedsrede betonte Schulleiter Michael Weiler, dass das KGW mit der Zurruhesetzung Karlheinz Glasers einen sehr wertvollen Kollegen verliere, dessen von tiefer Humanität erfülltes Wirken und Erfahrung der Schule fehlen werden.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare