Kooperation mit Schule geplant

+
Die Geehrten der ASA-Tischtennis-Abteilung.

Laudatio für Tischtennis-Urgestein Manfred Höflacher bei der Aalener Sportallianz.

Aalen-Wasseralfingen. Mit einer umfangreichen Tagesordnung hatte sich die gut besuchte Halbjahresversammlung der Tischtennis-Abteilung der Aalener Sportallianz zu befassen. Auch das ASU-Vorstandsmitglied Thomas Meyer war zur Versammlung im Tennisheim am „Spiesel“ gekommen. Vier aktive und eine Jugendmannschaft werden künftig am Spielbetrieb teilnehmen, kündige Abteilungsleiter Holger Weik an. Ziel sei der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksliga. Eine Kooperation mit den Klassen Fünf bis Sieben der Karl-Kessler-Realschule sei für freitagnachmittags in der Planung, berichtete Jugendleiter Marius Stimm. Am 9. und 10. Juli macht die Abteilung einen Ausflug nach Heidelberg.

Umfangreich war der Ehrungsblock. Der Abteilungsleiter zeichnete die dritte Mannschaft für ihren Meistertitel in der Kreisliga C aus, den sie ungeschlagen erreicht hatte. Seit Jahrzehnten werden in der Abteilung im Abstand von 50 Mannschaftsspielen Ehrungen ausgesprochen. Letztmals übernahm dies nun der langjährige Ehrungsbeauftragter Manfred Höflacher bei den 13 zu Ehrenden. Es waren dies: Paul Riesner (50), Michael Maar, Gerhard Schenk und Marius Stimm (alle 150), Daniel Kun (200), Pius Roggenstein, Peter Lutz, Simon Sommer (alle 250), Holger Weik (400), Wilhelm Wagner (600), Dietmar Mezger (800), Peter Mattheis und Felix Fischer (beide 850). Medaillen, Urkunden und Sachpreise gab's für alle Dreizehn als Zeichen der Anerkennung.

In einer ausführlichen Laudatio ging Weik auf die 60-jährige Mitgliedschaft von Manfred Höflacher in der Tischtennisgemeinschaft ein. Als 16-jähriger sei Höflacher 1961 in "die Viktoria" eingetreten. 1969 habe er die Abteilungsleitung übernommen, fünf Volkswandertage organisiert. Die Ostalb-Kreismeisterschaften und die Zweier-Mannschaftsturniere, die in diesem Jahr zum 40. Mal zur Austragung gelangen, habe Höflacher ins Leben gerufen. Unter seine Regie fielen auch zwölf Tischtennis-Länderspiele, Ereignisse die der Deutsche Tischtennisbund jeweils sehr gewürdigt habe. Seit 1992 ist Manfred Höflacher Pressewart, auch als die Tischtennis-Abteilung zum TSV Wasseralfingen und als letzter Schritt zur Aalener Sportallianz wechselte. Mit zahlreichen höchsten Ehrungen durch die Stadt, WLSB und TTVWH wurde sein großes Engagement gewürdigt. „Mit Deiner Einstellung zum Ehrenamt hast Du viele von uns geprägt“, stellte Holger Weik abschließend klar.

Mit einem Ehrenteller zeichnete Abteilungsleiter Holger Weik Manfred Höflacher aus.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema