Neue Mountainbike-Abteilung

+
V.l.: Daniel Kurz, Kurt Neuhäusler, Armin Peter, Volker Braun, Viktor Aman, Marc Neuhäusler, Nico Schenk, Noel Elias, Aman, Maximilian Werner, Walter Winkler, Stefan Eisele, Marcus Bohnet, Andreas Tamm, Manfred Kiep, Claudia, Trojan, Stefan Abele, Wilfried Schwarzer, Hewdig Schäffauer, Elisabeth Bayer.

FV Viktoria Wasseralfingen 1908 ehrt Mitglieder, gründet neue Abteilung und formuliert noch einmal deutlich Kritik an Ungleichbehandlung.

Aalen-Wasseralfingen.

Ehrungen auf der Mitgliederversammlung des FV Viktoria Wasseralfingen 1908. Für 70 Jahre Treue wurde Manfred Kiep geehrt. 60 Jahre ist Walter Winkler im Verein. Auf 50 Jahre blickt Joachim Hafner zurück und seit 40 Jahren im Verein sind Bernd Angstenberger, Wolfgang Egetenmeyer, Wilfried Schwarzer und Claudia Trojan. Für 25 Jahre wurden Helmuth Quitte und Andreas Tamm ausgezeichnet und seit zehn Jahren im Verein sind Viktor Aman, Noel Elias Aman, Marcus Bohnet, Hans-Michael Betz, Janis Burtsche, Andrea Feyl, Florian Herrmann, Lydia Jürgens, Marc Kempf, Steffen Kludt, Roland Knödler, Markus Kutter, Marco Minich, Marc Neuhäusler, Nico Schenk, Umut Ulusan und Maximilian Werner.

Nach den Ehrungen zeigte Finanz-Vorstand Kurt Neuhäusler auf, was im vergangenen Jahr passiert war. Hauptthema: der Sportplatzbau. Alle Verbindlichkeiten könnten bereits in kürzester Zeit getilgt werden, betonte er und erhielt dafür Applaus. Dennoch kritisierte Neuhäusler den unterschiedlichen Umgang der Bereitstellung finanzieller Mittel innerhalb einer Stadt. Damit meinte er die Unterstützung für die TSG Hofherrnweiler, dessen Sportplatzsanierung komplett von der Stadt getragen wird. Das kritisierte auch der Vorsitzende des Stadtverbands für Sport und Kultur, Armin Peter. Er erklärte, dass der Sportverband für alle Vereine kämpft und dass die 30-Prozent-Förderung für alle Vereine gelten. Dafür gäbe es Sportförderrichtlinien.

Der Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Marcus Bohnet ging auf vergangene und kommende Veranstaltungen ein, wie etwa das Weinfest oder den sogenannten „Altpril“ mit Altkleider-, Altpapier- und Altmetallsammlungen. Stellvertretend bedankte sich Bohnet bei allen Helfern.

Daniel Kurz (Vorstand Sport ) kündigte an, dass eine neue Abteilung gegründet werden soll, die sich rund um das Mountainbike beschäftigt. Der Verein habe beste Voraussetzungen mit dem Standort am Erzstollen. Beim Vorhaben unterstützen würde den Verein kein Geringerer als Mountainbike-Weltmeister Simon Gegenheimer. Im Bereich Fußball stellte Kurz kleinere Umstrukturierungen vor und erwähnte, dass durch die Kooperation mit Kindergärten und Schulen immer mehr Kinder und Jugendliche zum Fußballspielen motiviert werden. Dies bedeute aber auch, dass immer mehr Trainer und Betreuer gestellt werden müssen.

Bei den Wahlen wurden als Vorstand Finanzen/GF Kurt Neuhäusler jun., als Vorstand Sport Daniel Kurz und als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Marcus Bohnet für ein weiteres Jahr einstimmig, ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung gewählt. Die Sachgebietsleiter wurden allesamt bestätigt: Schriftführer/Pressewart: Tobias Vater, Kassier: Alexander Schmid, Mitgliederverwaltung: Heinrich Klaka, Sponsoring: Mario Bossert, Gelände: Stefan Abele, Fußball AH: Gerhard Vater, Fußball Jugend: Andreas Tamm und Stefan Eisele, Breitensport: Hedwig Schäffauer und Gerlinde Schoch, Schiedsrichter: Luca Seeh, Veranstaltungen: Oliver Burtsche, Politik/Ehrungen: Volker Braun.

Armin Peter lobte noch einmal zum Schluss die hervorragende Vereinsarbeit. Es sei nicht selbstverständlich, dass so viele Vereinsmitglieder geholfen haben und dass so ein tolles Gelände geschaffen wurde.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Kommentare