Pfarrer Golla verlässt Wasseralfingen

  • Weitere
    schließen
+
Pfarrer Harald Golla

Der beliebte Seelsorger wechselt in den Virngrund. Sein neuer Wirkungsort wurde von Sieger Köder geprägt.

Aalen-Wasseralfingen. Pfarrer Harald Golla wechselt von Wasseralfingen in den Virngrund. Golla wird neuer leitender Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Virngrund (Dekanat Ostalb). Dort ist er fortan für die Kirchengemeinden St. Vitus in Jagstzell, St. Jakobus in Hohenberg und Zur Schmerzhaften Mutter in Rosenberg zuständig. In dieser Seelsorgeeinheit war einst der Künstlerpfarrer Sieger Köder (1925-2015) 20 Jahre lang tätig.

Der genaue Zeitpunkt des Wechsels werde im Hinblick auf die Erfordernisse in den Seelsorgeeinheiten im Zuge der Corona-Krise noch festgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung der Diözese.

Harald Golla wurde in Gliwice (Gleiwitz) geboren, wo er auch die Volksschule besuchte. Nach einem Umzug der Familie setzte er seinen Schulbesuch in Böblingen fort. Nach dem Abitur 1985 absolvierte er das Theologische Vorseminar Ambrosianum in Ehingen und von 1986 bis 1991 ein Theologiestudium in Tübingen und Münster. Am 14. März 1992 wurde Harald Golla in der Domkirche St. Eberhard in Stuttgart zum Diakon geweiht. Die Priesterweihe empfing er am 19. Juni 1993 in der Abteikirche Neresheim. Es folgten Vikarsstellen in St. Georg in Ochsenhausen und St. Josef in Mittelbuch sowie in den Pfarreien St. Petrus und Paulus in Spaichingen, Mariä Himmelfahrt in Balgheim und St. Petrus und Paulus in Dürbheim.

Von 1999 bis 2005 arbeitete Golla als Jugendpfarrer im Jugendreferat Aalen, zuständig für die damaligen Dekanate Aalen, Ellwangen und Neresheim, die nach der Dekanatsreform im Dekanat Ostalb aufgegangen sind. Seit September 2005 ist er Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Wasseralfingen-Hofen (Dekanat Ostalb) mit den Pfarreien St. Stephanus in Wasseralfingen und St. Georg in Hofen. Dem jetzigen Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Virngrund, Martin Danner, steht ebenfalls ein Wechsel bevor: Danners neuer Wirkungskreis wird die Seelsorgeeinheit Donau-Riss. Sie besteht aus den Gemeinden St. Leodegar in Griesingen, zum Heiligsten Namen Jesu in Oberdischingen, St. Martinus in Öpfingen und St. Pankratius und Dorothea in Rißtissen und gehört zum Dekanat Ehingen-Ulm.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL