Preis für die Karl-Keßler-Schule

  • Weitere
    schließen
+
Preisübergabe: (v.l.) Andreas Brune (Geo-Gruppe Ostalb), Henri Hoffmann, Elif Dede, Lenja Fuchs und Lehrerin Christine Seifert

Schülerinnen und Schüler der Karl-Kessler- Schule (KKS) wurden erneut für ihre Forschung ausgezeichnet. Für die geologisch-paläontologische Forschungsarbeit "Korallen auf der Ostalb" bekamen sie einen Sonderpreis vom Verein Geo-Gruppe Ostalb:

Aalen-Wasseralfingen. Schülerinnen und Schüler der Karl-Kessler- Schule (KKS) wurden erneut für ihre Forschung ausgezeichnet. Für die geologisch-paläontologische Forschungsarbeit "Korallen auf der Ostalb" bekamen sie einen Sonderpreis vom Verein Geo-Gruppe Ostalb: einen versteinerten Korallenstock und ein Fachzeitschriften-Abo. Souverän und fachkundig berichtete die Schülergruppe den Vertretern der Geo-Gruppe Ostalb, Dr. Jörg Pütz und Andreas Brune, über ihre Arbeit. Dank der Geo-Gruppe galt auch der begleitenden Lehrerin Christine Seifert.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL