SHW Bergkapelle zum ersten Mal im neuen Raum

+
Die Geehrten der SHW Bergkapelle.

Rückblick auf ein schwieriges Jahr, doch der Blick geht nach vorn.

Aalen-Wasseralfingen. Am zweiten Sonntag im März fand die Jahreshauptversammlung der SHW Bergkapelle statt. Der erste Vorsitzende, Eugen Krämer, konnte wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste willkommen heißen. Zum ersten Mal konnte auch Aalens neuer Oberbürgermeister, Frederick Brütting, begrüßt werden. Dieser zeigte sich vom neugestalteten Probenraum begeistert und machte den Mitgliedern Mut, trotz schwieriger Zeit bei der Jugendarbeit weiter dranzubleiben. Der Optimismus und der Zusammenhalt im Verein sei deutlich spürbar.

Auch die Wasseralfinger Ortsvorsteherin Andrea Hatam und der 1. Vorsitzende des Stadtverbands für Sport und Kultur Wasseralfingen, Armin-Uwe Peter, zeigten sich vom neuen Probenraum beeindruckt. Beide hoffen, dass in diesem Jahr die Bergkapelle wieder zu den üblichen Terminen im Stadtgebiet zu hören ist.

Krämer blickte zurück auf ein von Corona geprägtes Jahr. Es schmerze liebgewonnene Traditionen nicht aufrecht erhalten zu können und das gemeinsame Musizieren und der Austausch fehlen allen sehr. Darunter habe vor allem das Jugendorchester gelitten. Mit ganzer Kraft werde sich der Verein der Jugendarbeit widmen und die Schulkooperationen wieder intensivieren. Denn der Nachwuchs sichere den Fortbestand des über 200 Jahre alten Traditionsvereins, so Krämer. Er hoffe sehr, dass es in diesem Jahr mit dem Einweihungsfest für den Probenraum endlich klappe.

Der Kassierer der SHW Bergkapelle, Alexander Pukrop, konnte auch für 2021 einen soliden und ausgeglichenen Kassenbericht vorstellen. Trotz des schwierigen Jahres 2021 und den damit verbundenen Herausforderungen aufgrund fehlender Einnahmen durch die Pandemie und höheren Ausgaben durch den Umbau des Probenraumes, ist es den Mitgliedern durch ein hohes Maß an Eigeninitiative gelungen, die finanziellen Herausforderungen zu meistern.

Seit Anfang März bereitet sich das Orchester nun intensiv auf das verschobene Dreikönigskonzert 2022 vor, welches am 15. Mai in der Stadthalle Aalen stattfinden wird. Unter dem Motto „All we need is love“ will sich das Orchester, nach nunmehr 2-jähriger Pause wieder seinem Publikum präsentieren. Alle Musiker/innen sind äußerst motiviert und freuen sich auf dieses Konzert.

Langjährige und verdiente Ausschussmitglieder wie Corinna Werrlein und Helmut Hönle sowie nach 10 Jahren Jugendleitung Thomas Rieger wurden verabschiedet und 5 aktive Musiker zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Darunter der langjährige 2. Vorsitzende Helmut Legner, Tubist und Moderator Alfons Hug, die Aushilfsdirigenten Kuno Stegmaier und Gebhard Baumann sowie der Organisator vieler Ausflüge und Freizeiten Josef Pukrop. Alle begleiten und gestalten jeweils über 50 Jahre lang die Geschicke des Vereins.

Wahlen

In den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Eugen Krämer, die Schriftführerin Christina Abele, der Notenwart Heribert Herzog und der Kassier Alexander Pukrop einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Wolfgang Schlipf und Bettina Wohlfarth bestellt. Als Ausschussmitglieder wurden gewählt die aktiven Musiker/innen Achim Domhan, Katharina Enßle-Dittrich, Heiko Herzog, Thomas Rieger, Brigitte Schwarze und Christa Stirner. Die Jugendleitung hat nun Vanessa Fuchs übernommen, die von ihrem Bruder Jonas als Stellvertreter unterstützt wird.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

Kommentare