Sportliche Vielfalt und Heimat

+
Chris Wachinger

DJK Wasseralfingen Der Traditionsverein auf dem Schimmelberg wird 100 Jahre alt. Wie das Vorstandskollektiv Vergangenheit und Zukunft sieht. Von Lothar Schell

Aalen-Wasseralfingen

Der Traditionsverein auf dem Schimmelberg wird 100 Jahre alt. Wie das Vorstandskollektiv Thomas Venus, Stefan Hoffmeister, Tobias Wessely und Chris Wachinger Vergangenheit und Zukunft sieht, erklären sie im Interview mit dieser Zeitung.

Wie hat die DJK Wasseralfingen die schwere Corona-Zeit erlebt?

Dass Sport lange Zeit nicht möglich war, reduzierte sich das Vereinsleben auf ein Minimum. Einige Abteilungen haben Online-Training angeboten. Beim Training vor Ort unterstützte die Vorstandschaft die Abteilungsleiter bei der Einhaltung der jeweils geltenden Corona-Regeln. Jetzt, nachdem Sport und Treffen wieder möglich sind, hört man vielen Mitgliedern, wie sehr doch der Sport und die DJK-Gemeinschaft gefehlt haben.

Das Festwochenende muss ausfallen. Wie sieht die Planung aus?

Ja, leider, wir hatten ein dreitägiges Fest mit Party-Abend, sportlichem Rahmenprogramm und einem Fest-Abend im Zelt geplant. Auch ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntagmorgen stand auf der Agenda. Nicht zu vergessen die große Fotoausstellung „100 Jahre DJK“ mit einer Vernissage. Jetzt verschieben wir einfach das Fest. mit allen geplanten Programmpunkten. Der Termin steht schon fest: 15. Juli bis 17. Juli 2022. Toll ist, dass wir als Schmankerl die Fotoausstellung im wirklichen Jubiläumsjahr vom 10. September bis zum 12. September durchziehen können.

100 Jahre DJK im Rückblick. Was sind die hervorstechenden Errungenschaften und Leistungen?

Gründung 1921, Verbot 1934, Wiedergründung 1956 sind die wichtigen historischen Daten. Gründern und Wiedergründern sind wir größten Dank schuldig. Der Verein ist von vier Abteilungen zum Zeitpunkt der Wiedergründung auf heute über 20 Abteilungen gewachsen. Besondere Meilensteine waren die Erschließung des Sportgeländes auf dem Schimmelberg. Mit dem Bau des Vereinsheims, der Renovierung des Tennis-Häusles und natürlich dem Bau der Tennis-und Fußballplätze hat sich der Verein eine Heimat geschaffen. Wir können getrost behaupten: DJK ist Sport und Heimat, die gerne von den Mitgliedern genutzt wird. Aber die Entwicklung stagniert nicht. Es geht mit dem Bau eines Bike-Parks weiter. Hier hoffen wir nach Klärung der letzten Formalitäten auf einen baldigen Baubeginn.

Man war ja auch schon national und international in den Sportnachrichten . . .

Das stimmt, man denke an unsere überragende Ballett-Abteilung, die zwar heute nicht mehr so groß ist, aber wir bieten trotzdem noch immer eine qualifizierte Tanzausbildung an. Unsere Sportakrobaten nahmen schon an Weltmeisterschaften in Russland und China teil und zahlreiche vordere Ränge bei deutschen und württembergischen Titelkämpfen wurden geholt. Unvergessen ist auch der Aufstieg unserer DJK-Fußballer in die Kreisliga A im Jahr 2015 und die überragenden Jugendfußballturniere in der Talsporthalle. Momentan prägt unsere Leichtathletin Leonie Kroter den Namen der DJK mit tollen Erfolgen.

Ist die DJK Wasseralfingen ein besonderer Verein?

Wir denken schon. Bei der DJK strebt man nicht nur nach Auszeichnungen und Höchstleistungen. Getreu dem Motto des Diözesan-Sportverbands „DJK – der Mensch geht vor“ ist bei uns jeder willkommen und kann seinen Sport ohne Leistungsdruck ausüben. DJK ist Synonym für Gemeinschaftserlebnis und Familie. Eine besondere Facette ist auch die übergreifende Verzahnung der Abteilungen. Unsere Guggenmusik-Abteilung ist da ein bestechendes Beispiel. Überaus aktiv und kreativ im Fasching und sportlich aktiv in den Abteilungen. Etwas Besonderes ist auch die Verzahnung mit dem Diözesan-Sportverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Pastoralreferent Michael Fürst ist unser geistlicher Beirat und somit Mitglied des Vorstandsteams.

Noch ein Wort zum aktuellen Schmankerl?

Wir freuen uns riesig und danken dafür, dass sich Bruno Grundler, Richard Seidenfuß, Hugo Graf und Paul Abele eine große Fotoausstellung zum 100-jährigen Jubiläum erstellt haben. So wird unser Jubiläum doch noch zur rechten Zeit gewürdigt. Die Ausstellung ist sehr beeindruckend, ein Spiegel unserer facettenreichen Vereinsgeschichte. Das Kommen lohnt sich – vom 10. September bis zum 12. September in unserem Vereinsheim.

Das Vorstandskollektiv der DJK Wasseralfingen

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare