Stadt kontrolliert Falschparker am Freibad

+
Ein Ärgernis für die Anwohner des Spieselbades. Auf den Angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen wird immer wieder, trotz Hinweisen, verbotenerweise geparkt.
  • schließen

Bei Trockenheit und Hitze ist es keine gute Idee, auf der Wiese am Spieselbad zu parken, findet CDU-Stadtrat Josef Anton Fuchs. Welche Strategie das Ordnungsamt an den Freibädern verfolgt.

Aalen-Wasseralfingen

Immer wieder parken Besucher am Freibad Spiesel die Wiese eines Landwirts zu. CDU-Stadtrat Josef Anton Fuchs sprach das Problem in der vergangenen Gemeinderatssitzung an. Der Landwirt sperrt ihm zufolge seine Wiese mit einem Trassierband ab. Doch das Band werde einfach umgefahren. „Es sind etwa 20 Autos, die sich da reinquetschen“, sagte Fuchs. „Die finden auch auf dem Parkplatz oder im Wohngebiet Platz.“

Ihm sei bewusst, dass die Parksituation am Freibad Spiesel im Moment wegen der Baustelle am Bildungscampus Braunenberg schwierig sei. Doch Fuchs sorgt sich nicht nur um die Interessen des Landwirts, sondern um die Sicherheit aller. Denn bei so trockenem und heißen Wetter und akuter Waldbrandgefahr sollten Autos nur auf befestigten Parkplätzen parken. Heiße Fahrzeugteile könnten sonst eine trockene Wiese entzünden.

Weil die Autofahrerinnen und -fahrer das Absperrband immer wieder umfahren, schlug Fuchs vor, den Zugang zur Wiese anders abzuriegeln. Am Weg unterhalb der Wiese könnten Pfosten oder eine Schranke angebracht werden, findet der CDU-Stadtrat. „Das besprechen wir mit dem Eigentümer und den Stadtwerken“, antwortete Oberbürgermeister Frederick Brütting.

Ein paar Tage nach der Gemeinderatssitzung ist der Weg zur Wiese zwar noch offen, Falschparker finden sich aber keine mehr auf der Wiese. Laut Stephan Dürr von der Stadtverwaltung waren Mitarbeiter des Ordnungsamts an mehreren Tagen dieser Woche in Wasseralfingen vor Ort. „Unter anderem haben Sie auch nach einer Beschwerde eines Anwohners am Dienstag die parkenden Autos kontrolliert“, sagt Dürr. Generell sei sich das Ordnungsamt der Parkproblematik bei den Freibädern in den Sommermonaten bewusst und versuche deshalb, die Parkplätze der Freibäder so regelmäßig wie möglich zu kontrollieren.

„Darüber hinaus wird das Amt natürlich auch tätig, wenn Beschwerden zum Beispiel von Anwohnern eingehen“, sagt Dürr. Dazu, ob der Zugang der Wiese eventuell zusätzlich noch abgeschrankt wird, kann Dürr noch nichts sagen. „Da sollten wir abwarten, was das Gespräch mit dem betroffenen Anwohner ergib“, sagt Dürr.

Ein Ärgernis für die Anwohner des Spieselbades. Auf den Angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen wird immer wieder, trotz Hinweisen, verbotenerweise geparkt.
Ein Ärgernis für die Anwohner des Spieselbades. Auf den Angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen wird immer wieder, trotz Hinweisen, verbotenerweise geparkt.
Ein Ärgernis für die Anwohner des Spieselbades. Auf den Angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen wird immer wieder, trotz Hinweisen, verbotenerweise geparkt.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Kommentare