Stellplätze für Fahrräder am Spieselfreibad bemängelt

+
Fahrradstellplätze ohne Überdachung und Möglichkeit, das Rad abzuschließen: nicht mehr zeitgemäß, findet SchwäPo-Leser Martin Scheuring.
  • schließen

SchwäPo-Leser Martin Scheuring findet, dass der Parkplatz für Räder, speziell für E-Bikes, ungeeignet ist. Das sagen die Stadtwerke dazu.

Aalen-Wasseralfingen

An diesem Freitag, 20. Mai, ist es endlich so weit: Das Freibad Spiesel startet in die Saison. „Für die Eröffnung fehlt es aber auch noch an ordentlichen Abstellplätzen für die Fahrräder“, findet SchwäPo-Leser Martin Scheuring. „Wenn man schon umweltfreundlich anreisen soll, so braucht es auch geeignete Fahrradabstellplätze.“

Die vorhandenen Stellplätze seien nicht mehr zeitgemäß und „für heutige Ansprüche einfach nicht mehr ausreichend“. Vor dem Bad gibt es Fahrradständer, in die das Vorderrad gesteckt werden kann. „Meistens sind diese zu schmal oder verbogen und eher ein Felgenkiller“, sagt Scheuring.

Auch der neu gestaltete Parkplatz beschriftet mit „Nur für Fahrräder“ gefällt Scheuring nicht. Dort gibt es ihm zufolge keine Möglichkeit zum sicheren Anschließen. „Für E-Bike-Fahrer kann so etwas schnell teuer werden“, sagt der SchwäPo-Leser. Schließlich seien E-Bikes nicht gerade billig. Außerdem stünden die Räder dort meist in der prallen Sonne. Das sei schlecht für die Akkus der E-Bikes. Scheuring wünscht sich daher, dass am Spieselfreibad noch nachgebessert wird, was die Fahrradstellplätze angeht. Er denkt da zum Beispiel an eine Überdachung,, an eine Ladestation und vor allem an die Möglichkeit, die Räder sicher abschließen zu können.

Die SchwäPo hat dazu bei der Stadt Aalen nachgefragt. Stephan Dürr vom Presseamt fasst Informationen vom städtischen Umweltamt und von den Stadtwerken zusammen. „Für die Fahrradstellplätze an Freibädern verweist das Umweltamt auf die Stadtwerke, die dafür zuständig sind“, sagt Dürr. „Es sind deshalb auch aktuell vom Umweltamt keine Ladestationen für E-Bikes oder Mobilitätsstationen in der Nähe von Freibädern geplant.“

Auch von Seiten der Stadtwerke sei aktuell eine Nachrüstung der Fahrradstellplätze am Spieselbad nicht geplant. Eine Überdachung oder Fahrradbox für E-Bikes einzurichten, sei aus Platzgründen problematisch. „Die Stadtwerke empfehlen außerdem ausdrücklich, die Akkus für E-Bikes wenn möglich nicht am Fahrrad zu belassen, sondern mit ins Bad zu nehmen, da die Akkus nicht so lange direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sollten“, sagt Dürr.

Scheuring reagiert darauf: „Dann soll ich den Akku unters Handtuch legen, solange ich im Wasser bin?“ Das hält er im Hinblick auf etwaige Diebe für keine gute Idee.

Es fehlt an ordentlichen Abstellplätzen für die Fahrräder.“

Martin Scheuring, SchwäPo-Leser
In diese Ständer passen SchwäPo-Leser Martin Scheuring zufolge viele Vorderreifen gar nicht hinein.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

Kommentare