Wie der „Wilde Mann“ Ukraine-Flüchtlingen hilft

+
Andreas Högg (rechts), Inhaber des Wilden Mann, hat einen Flohmarkt zugunsten der DRK-Ukrainehilfe veranstaltet.
  • schließen

Andreas Högg will gemeinsam mit seiner Familie die Leidtragenden des Krieges unterstützen.

Aalen-Wasseralfingen. Einen Flohmarkt hat Andreas Högg, Betreiber des Restaurants und Hotels „Wilder Mann“ in Wasseralfingen, mit seiner Familie organisiert. Mit dem kompletten Erlös wird die Ukraine-Soforthilfe des DRK unterstützt. Dafür hatte er ausgediente Möbel, Kochbücher, Geschirr, Bilder, Kissen und mehr aus seinen Häusern zusammengetragen. Auch Familienmitglieder – teils aus Stuttgart und dem Schwarzwald – brachten Dinge aus ihren Betrieben vorbei. „Wir müssen etwas tun, um die Leidtragenden dieses Krieges zu unterstützen“, sagte er. 

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

Kommentare