Zum Jubiläum gibt's ein Fest, ein Logo und zwei Hymnen

+
Der Schulleiter des KGW, Michael Weiler, nennt die Schulzeit „eine ganz besondere Zeit.“
  • schließen

Das Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen feiert den 50. Geburtstag mit einem Schulfest. Schülerinnen und Schüler haben dafür komponiert.

Aalen-Wasseralfingen

Seit 50 Jahren gehen Schülerinnen und Schüler aufs Kopernikus-Gymnasium in Wasseralfingen. Schulleiter Michael Weiler findet: „Das ist wahrlich ein Anlass für ein großes Fest.“ Zu diesem großen Fest am Mittwochnachmittag kann er zahlreiche Gäste in der Schule begrüßen.

Unterhalten werden sie von Schülerinnen und Schülern, die viele musikalische Beiträge auf die Bühne im Schulhof bringen. Ein Höhepunkt ist, als rund 250 Mitwirkende unter der Leitung von Thomas Baur „You raise me up“ singen und instrumental begleiten. Das Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen (KGW) ist bekannt für sein musikalisches Profil. Da passte es, dass die Schule einen Kompositionswettbewerb zum 50. Geburtstag auslobte. „Die Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, eine Hymne zum Jubiläum zu komponieren“, erläutert der stellvertretende Schulleiter, Gerhard Ott. Gleich zwei Vorschläge seien dabei als besonders gelungen bewertet worden. Daher werden beide an diesem Nachmittag präsentiert. Der erste Preis geht an Katja Wagemann (Musik) und Julia Weber (Text) aus der Klasse 10a. Sie hätten die Vielfalt an der Schule darstellen wollen, erläutert Katja, und sich daher entschieden, verschiedene Takt- und Tonarten zu verwenden. Auch der Text ist in mehreren Sprachen verfasst, in Deutsch, Latein, Spanisch, Französisch und Englisch.

Der zweite Preis geht an Tabea Träger, Xenia Rösler (Musik) und an Rian Kugler (Text) aus der Kursstufe 2. „Wir sind laut, wir sind bunt, wir tun unsere Meinung kund“, lauten drei Zeilen daraus. Dass Schülerinnen und Schüler am KGW auch künstlerisch begabt sein können, beweist Charlotte Miklosch aus der Klasse 7b. Sie hat einen weiteren Wettbewerb gewonnen, den die Schule zum Jubiläum ausgelobt hat: den Logo-Wettbewerb. Ihren Entwurf tragen bereits viele Schülerinnen und Schüler beim Schulfest auf ihre T-Shirts gedruckt. Ein großes Banner mit dem Logo wird zusätzlich an der Fassade entrollt. Es zeigt eine Rakete, einen Planeten und Sterne passend zum Namensgeber der Schule sowie Bücher, die für Bildung stehen, und einen Notenschlüssel passend zum Musik-Profil.

OB Frederick Brütting gedenkt zu Beginn seines Grußworts den Opfern des Amoklaufs an einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas. Übers KGW sagt er: „Die Konzerte haben immer wieder für Aufmerksamkeit gesorgt.“ Außerdem lobt er das soziale Engagement der Schule, zum Beispiel für Fair-Trade oder für Mosambik.

Ortsvorsteherin Andrea Hatam lobt ebenfalls die Konzerte des KGW. „Auch die Theateraufführungen sind legendär.“ Gerne kommt sie auch, wenn das Gymnasium zur kopernikanischen Republik wird, beim Projekt Schule als Staat. „Wo wird man sonst als Ortsvorsteherin empfangen wie ein Staatsgast?“, fragt sie.

Der Journalist Eckard Scheiderer gehört zum ersten Jahrgang, der 1992 aufs KGW ging. In seiner Rede erzählt er Anekdoten wie: „Der Anfang des KGW war holprig.“ Damit meint er, dass die Straße, die zum Schulgebäude führte, nur zur Hälfte asphaltiert war. Der Belag habe nur bis kurz hinter die Garage des damaligen Bürgermeisters gereicht. Der restliche Weg sei geschottert gewesen. „Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt“, sagt Scheiderer. Auch an den Brand 1973 erinnert er sich noch gut und daran, dass den Schülerinnen und Schüler daraufhin vorübergehend „Asyl“ in der Schillerschule gewährt wurde. Bis heute ist dem KGW verbunden und engagiert sich im Förderverein. Und er ist „Vater einer überzeugten Kopernikanerin.“

Wir sind laut, wir sind bunt, wir tun unsere Meinung kund.“

Rian Kugler, schrieb eine Hymne zum Jubiläum
Schülerinnen und Schüler haben Hymnen zum 50. Geburtstag des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen komponiert. Beim Schulfest werden sie vorgetragen. Fotos: Peter Hageneder
Die Schülerinnen und Schüler haben mehrere musikalische Beiträge vorbereitet.
Zahlreiche Gäste sind zum Schulfest gekommen, darunter OB Frederick Brütting, Ortsvorsteherin Andrea Hatam und Stadtrat Franz Fetzer.
Viele Musikstücke werden beim Jubiläum präsentiert.

Zurück zur Übersicht: Wasseralfingen

Mehr zum Thema

Kommentare