Geistliches Wort in der Corona-Krise

Wenn das Licht an Kraft gewinnt

  • Weitere
    schließen

Es werde Licht. Endlich, die Tage werden länger und das Licht gewinnt an Kraft. Vielleicht haben Sie es noch gar nicht bewusst wahrgenommen. Schleichende Veränderungen bemerken wir erst nach langer Zeit. Gibt es auch bei der Pandemie schleichend Positives?

Es werde Licht. Endlich, die Tage werden länger und das Licht gewinnt an Kraft.

Vielleicht haben Sie es noch gar nicht bewusst wahrgenommen. Schleichende Veränderungen bemerken wir erst nach langer Zeit.

Gibt es auch bei der Pandemie schleichend Positives? Dass der Lockdown vielleicht verlängert wird, gehört nicht dazu. Aber wenn wir beachten, dass auch bei uns schon Impfungen stattfinden oder, wenn wir und auf die 7-Tage-Inzidenz im Ostalbkreis blicken, dann sehen wir, dass die Zahl kleiner wird.

Das Licht nimmt langsam und unmerklich zu. Es ist Hoffnung angesagt.

Ich lade Sie heute ein, die Hoffnung zu beflügeln, indem sie morgens aus dem Haus gehen und bewusst auf die Stimmen der Vögel hören.

Diese sind schon im Vorfrühling und künden uns eine lichtere Zeit.

Karin Fritscher Klinikseelsorgerin

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL