Guten Morgen

Wie der Akku ewig hält

  • Weitere
    schließen

Dagmar Oltersdorf über untote Alltagsbegleiter

Probleme mit dem Handy-Akku? Kennt wohl jeder, der eines hat. Irgendwann schwächelt das Ding und muss immer öfter mittels Steckdose und Kabel wiederbelebt werden. Doch jetzt hat eine junge Erwachsene quasi per unglücklichem Zu- oder Unfall? eine alternative Lösung zum täglichen Aufladen gefunden. Die junge Frau hat ihr Handy-Display demoliert. Dieses, zersprungen in hundert kleine Teile, reagiert daraufhin auf gar nichts mehr. Auf keinen beherzten Fingerdruck, auch nicht auf gut Zureden. Auch ausschalten per Schalter ließ sich der Elektro-Zombie leider nicht. Stattdessen erwachte er immer wieder zum Leben. Zu Unzeiten brummte der gleich auf mehrere Zeiten eingestellte Handywecker lautstark. Drei Tage lang, dann wurde aus dem Untoten ein Toter. Was wir daraus lernen? Einfach mal das Display zerdeppern. Dann hält der Akku ewig.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL