Frage der Woche

Wie finden Sie die aktuellen Coronaregeln und haben Sie Verbesserungsvorschläge?

  • Weitere
    schließen
+
Frage der Woche

Wer im Ostalbkreis und anderen Landkreisen ins Restaurant will, braucht einen Coronatest – für den Friseurbesuch ist aber keiner nötig. Die SchwäPo hat ihre Instagram-Community gefragt, was Sie davon halten und ob Sie noch den Überblick über alle Regeln haben.

Dominik Wagenblast

„So langsam verliere ich auch den Überblick. Ich stelle immer die neuesten Nachrichten in meinen WhatsApp Status, damit meine Freunde und Bekannte gut informiert sind. Inzwischen kommen sogar schon meine Kollegen auf mich zu. Aber das wird mit den ständigen Änderungen immer schwerer.“ 

Dominik Wagenblast (25) Fachlagerist aus Schwäbisch Gmünd
Benedikt Erhard

„Während man sich beim Einkaufen und im Friseursalon nur mit Maske bewegen darf, sitzt man im Restaurant oder im Biergarten ganz ohne Schutz da und kann Leute infizieren. Klar ist ein Test keine 100 Prozentige Sicherheit aber eindeutig eine höhere als ungetestet. In der Wirtschaft ist es außerdem schwieriger den Abstand einzuhalten.“

Benedikt Erhard (17) Azubi aus Westhausen 
Amina Salkanovic

„Ich finde es unverständlich, dass man beim Shoppen und beim Friseur keinen Test mehr braucht. Da hat man genauso Kontakt. Die Abstandsregeln können hier auch nicht immer eingehalten werden. Wenn Ungetestete gemeinsam einkaufen, kann das schnell in die Hose gehen. Ich finde eine Teststrategie sehr gut.“

Amina Salkanovic (16) Azubine aus Aalen 
Leonie Klugseder

„Ich finde es einfach so unübersichtlich. Keiner weiß, was wie und wo gilt. Ich war heute ohne Test in der Stadt, da man für die Läden keinen Test mehr braucht, also angeblich. Vor einem Laden stand ich dann ohne Test und konnte nicht rein, weil der Laden der Meinung war, dass laut Verordnung ein Test benötigt wird.“

Leonie Klugseder (20) Lehramtstudentin aus Ellwangen
Maike Stöcker

„Ich bin für Gleichberechtigung. Entweder soll überall ein Test verlangt werden, oder gar kein Test. Ich habe auch den Überblick über die Regeln verloren. Wenn wir etwas unternehmen möchten, schauen wir uns vorher die aktuellen Coronaregeln an und wägen dann ab, ob uns der Aufwand wert ist oder eben nicht.“ 

Maike Stöcker (28) Geschäftsführerin aus Hüttlingen 

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL