Geistliches Wort in der Corona-Krise

Wie kann das bloß gehen?

  • Weitere
    schließen

Die Fastenzeit wird heute durch ein Fest unterbrochen. Genau neun Monate vor Weihnachten wird am 25. März der Tag von Jesu Empfängnis im Mutterleib gefeiert.

Die Fastenzeit wird heute durch ein Fest unterbrochen. Genau neun Monate vor Weihnachten wird am 25. März der Tag von Jesu Empfängnis im Mutterleib gefeiert. Die entsprechende Geschichte aus dem Lukasevangelium ist ein häufig interpretiertes Motiv der christlichen Kunstgeschichte. Die Jungfrau Maria wird arbeitend, betend oder in der Heiligen Schrift lesend in ihrem Kämmerlein in Nazareth dargestellt. Da kommt ein Engel und sagt ihr, dass sie nach Gottes Plan ausersehen sei, die Mutter des verheißenen Messias zu werden. "Wie soll das geschehen?", hinterfragt Maria diese Nachricht in durchaus kritischer Weise. Auch wir fragen uns vielfach in unserem Leben, wie dies oder jenes bloß gehen kann. Manchmal bieten bisherige Vorstellungen und Erfahrungen einfach keine Hilfe. Die Antwort des Engels an Maria gab mir persönlich schon oft Mut und Zuversicht: "Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten." Pater Dr. Martin Leitgöb Pfarrer auf dem Schönenberg

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL