Wie Kinder für 310 Liter frischen Apfelsaft sorgen

  • Weitere
    schließen

Die Kinder vom Kinderhaus Gutenbach waren begeistert, wie auch der Bürgermeister, die Erzieherinnen und die Eltern. "Regionale Produkte für eine gesunde Ernährung, eine tolle Sache, und eine sinnvolle Kooperation, die schmeckt", sagte Bürgermeister Peter Traub nach der Apfelsaft-Aktion.

Umweltschutz Die Kinder vom Kinderhaus Gutenbach waren begeistert, wie auch der Bürgermeister, die Erzieherinnen und die Eltern. "Regionale Produkte für eine gesunde Ernährung, eine tolle Sache, und eine sinnvolle Kooperation, die schmeckt", sagte Bürgermeister Peter Traub nach der Apfelsaft-Aktion. Ausgegangen war das Projekt von der Sparkassenstiftung Ostalb, die Kindergärten dazu eingeladen hatte, sich zu bewerben. Die Stadt stellte eine Streuobstwiese zur Verfügung und die Kinder machten sich mit Feuereifer an die Apfelernte. Schließlich gab es die Vorgabe, dass 400 Kilo Äpfel zusammenkommen mussten. Der Bauhof half dabei, die erreichte Menge zum Rathausvorplatz zu fahren, damit die mobile Saftpresse aus Spraitbach ihre Arbeit aufnehmen konnte. 310 Liter Apfelsaft konnten in spezielle Zehn-Liter-Behältnisse abgepackt werden. Text/Foto: ls

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL