Geistliches Wort in der Corona-Krise

Wie Noah mit der Krise umgeht

  • Weitere
    schließen
+
Symbolfoto: pixabay

Aalen. Schnell schließen und langsam wieder aufmachen? Auch die Bibel erzählt auf den ersten Seiten davon. Da bereitet sich Noah mit einer Arche auf die Krise vor.

Aalen. Schnell schließen und langsam wieder aufmachen? Auch die Bibel erzählt auf den ersten Seiten davon. Da bereitet sich Noah mit einer Arche auf die Krise vor. Die Schöpfung soll überleben. Das Unheil kommt und dauert lange an. Noah muss warten, bis alles vorbei ist. Aber: wie lange? Er versucht es mit Öffnung und lässt einen Raben fliegen. Der Versuch misslingt. Noah weiß nicht, wie es draußen aussieht. Sieben Tage später der zweite Versuch. Eine Taube fliegt und kommt erfolglos zurück: es ist alles noch zu früh. Sieben Tage später bringt die Taube einen Ölzweig mit. Es hat sich was getan. Erst nach weiteren sieben Tage öffnet Noah die Arche. Alles ist anders, die Erde ist trocken. Ein Neustart kann beginnen. Warten können lohnt sich! Wolfgang Gokenbach Pfarrer in Fachsenfeld

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL