Geistliches Wort in der Corona-Krise

Wir brauchen Gemeinschaft

  • Weitere
    schließen

Die Erzählung über den zweifelnden Apostel Thomas erinnert mich an unsere augenblickliche Situation. Wir sehnen uns nach Begegnung, Berührung, nach Beweisen. Unser Glaube braucht auch immer wieder eine Vergewisserung.

Die Erzählung über den zweifelnden Apostel Thomas erinnert mich an unsere augenblickliche Situation. Wir sehnen uns nach Begegnung, Berührung, nach Beweisen.

Unser Glaube braucht auch immer wieder eine Vergewisserung. Die ganze Kirche braucht die Erinnerung an die Zusage Jesu: "Ich werde bei euch sein…"

Wir brauchen die Gemeinschaft. Der neue Bischof von Augsburg hat kürzlich von der Kirche als einer GmbH gesprochen. Er hat das neu buchstabiert: "Gemeinschaft mit begründeter Hoffnung". Erleben wir uns und unsere Kirche gerade als eine solche Gemeinschaft? Oder eher als Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung? Das Verbot von Gottesdiensten hat viele kreative Ideen freigesetzt, wie wir auch im Kleinen Zeichen der Hoffnung setzen können. Schön, wenn diese zarten Pflänzchen weitergedeihen.

Wilfred Nann, Leiter keb Ostalbkreis

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL