Wo an der B 29 Beläge saniert werden

  • Weitere
    schließen
+
Der Rombachtunnel wird in den Pfingstferien wegen der Sanierung der Rampen gesperrt.
  • schließen

Der Bund investiert in den Erhalt seiner Straßen im Aalener Raum. In den nächsten Monaten werden zahlreiche B-29-Teilstücke saniert. Autofahrer müssen mit Verkehrsproblemen rechnen.

Aalen

Rund 6,2 Mio. Euro fließen im Jahr 2021 in die Sanierung von Belägen auf Bundesstraßen im Raum Aalen. Was schon getan wurde und was noch getan werden muss, darüber informierte am Mittwoch Landrat Dr. Joachim Bläse im Aalener Landratsamt.

Insgesamt geht es um zehn Sanierungsprojekte - und zwei davon sind bereits abgeschlossen: das zur Anschlussstelle Westhause-Ost und zwischen Großkuchen und Neresheim. Weitere starten in der kommenden Woche. Ein intaktes Verkehrsnetz sei „ungemein wichtig“, betonte Landrat Bläse. Neben dem mehrspurigen Ausbau etwa der B 29 im Bereich zwischen Aalen und Essingen sei die Instandhaltung „eine wichtige Komponente, um die Leistungsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur sicherzustellen“. Tatsächlich würden Straßensanierungen von vielen verlangt. „Aber wenn sie kommen, dann ist der Aufruhr da“, sagte Bläse - weil Strecken gesperrt werden, weil Verkehr dorthin geleitet wird, wo bislang wenig war und weil findige Staugeplagte Ausweichstrecken nutzten, die eigentlich nicht als Umleitungsstrecken vorgesehen sind. Bläse bittet die Bevölkerung um Verständnis wegen etwaiger Verkehrsprobleme.

Projekte ab nächste Woche

Lauchheim/Aufhausen: Bereits in der Woche vor Pfingsten beginnen Arbeiten für die Belagssanierung der B-29-Strecke Ortsumfahrung Lauchheim bis Aufhausen, die in zwei Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von 6 km durchgeführt wird.

Der erste Sanierungsabschnitt startet am 17. Mai, umfasst den westlichen Teil der Ortsumgehung Lauchheim bis zum Anschluss Lauchheim-Mitte/Lippach und wird unter einer einwöchigen Vollsperrung durchgeführt. Die Anschlüsse Lauchheim West und Mitte sind befahrbar.

Im Anschluss wird während der Pfingstferien der zweite Sanierungsabschnitt vom Anschluss Lauchheim-Mitte/Lippach bis zum Beginn der Gefällstrecke vor Aufhausen durchgeführt. Auch dieser Bereich wird während der Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Umgeleitet wird von Aalen kommend über die B 290, Röhlingen, Zöbingen, Kerkingen und Bopfingen und in umgekehrter Richtung.


Aalener Rombachtunnel: Die Belagssanierung der Tunnelrampen südlich des Aalener B-29-Rombachtunnels wird vom 22. Mai bis 5. Juni durchgeführt. Auch diese Bauarbeiten werden auf zwei Zeiträume verteilt. Der Bereich der Tunnelrampen wird in den Pfingstferien saniert. Dabei erfolgt eine weitere Teilung in zwei Abschnitte.

Während der ersten Phase ist der Rombachtunnel offen. Es erfolgt die Sanierung der Rampe in Fahrtrichtung von McDonalds zur Umgehung sowie der zwei Spuren ab der Einmündung dieser Rampe in Richtung Stuttgart. Dabei kann nach Stuttgart und Heidenheim nur über das Industriegebiet West gefahren werden, in Richtung Heidenheim auch, wie immer, über die Innenstadt.

Anschließend erfolgt die Phase zwei. Dazu wird der Rombachtunnel voll gesperrt. Saniert werden jetzt südlich des Tunnels die Ein- und Ausfahrtrampe sowie die Fahrspuren in Fahrtrichtung Heidenheim bis zum Abzweig in Richtung McDonalds sowie die Rampe in Fahrtrichtung McDonalds. Aus Stuttgart kann in die Innenstadt über die Stuttgarter Straße und in Richtung Heidenheim über die Umgehung gefahren werden.

Die Fahrtrichtung Heidenheim – Stuttgart ist über die Umgehung, die Fahrtrichtung Aalen – Heidenheim über die Rampe bei McDonalds und die Umgehung möglich.

Projekte in den Sommerferien

Bopfingen/Pflaumloch: Die Gesamtmaßnahme „B 29 Bopfingen bis Pflaumloch“ wird in zwei Hauptabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt erfolgt vom 19. Juli bis 14. August zwischen Bopfingen und Trochtelfingen. In diesem Zeitraum werden Behelfszufahrten auf beiden Seiten der B 29 etwa in der Mitte der Baustrecke angelegt, um eine Zufahrt zu den Gewerbegebieten zu gewährleisten. Der zweite Bauabschnitt liegt zwischen Trochtelfingen und Pflaumloch und wird zwischen dem 16. und 28. August ausgeführt.

Die Umleitung erfolgt von Nördlingen kommend großräumig über Baldingen und Wallerstein sowie die L 1060 und L 1078 bis Bopfingen und umgekehrt.


Wellandstraße/Affalterried: Vom 29. Juli bis 21. August werden die Beläge der B 29 zwischen der Aalener Wellandstraße und Affalterried saniert.

Bei der Maßnahme handelt es sich um die Hauptstrecke zwischen der Wellandstraße nördlich des Rombachtunnels und Affalterried. Dieser Bereich wird in den ersten drei Wochen der Sommerferien ausgeführt, da in dann mit weniger Verkehr gerechnet wird.

Während dieser Sanierung wird die Fahrtrichtung nach Stuttgart in Hüttlingen abgeleitet und über Wasseralfingen und die Innenstadt von Aalen umgeleitet. Die Fahrtrichtung von Stuttgart in Richtung Autobahn A 7 wird über die Stuttgarter Straße, die Innenstadt Aalen und Wasseralfingen parallel zur Bahnlinie bis zum Anschluss Oberalfingen umgeleitet. Das Zu- und Abfahren an der Anschlussstelle Affalterried ist nicht möglich, da dieser Bereich ebenfalls saniert wird. Die Baulänge vom Nordportal des Rombachtunnels bis Affalterried beträgt 3,4 Kilometer.

Außerdem wird während dieses Zeitraumes die zentrale Leittechnik des Rombachtunnels ausgetauscht. Dazu müssen auch neue Lichtwellenleitungen im Tunnel verlegt und die Funkstationen und die Antennenkabel ausgetauscht werden. Eine Belagssanierung im Tunnel findet nicht statt. Dazu ist eine Generalsanierung des Tunnels zu einem späteren Zeitpunkt geplant.


Westhausen/Lauchheim: Vom 29. Juli bis 11. September 2021 findet schließlich die Sanierung der „B 29 zwischen Westhausen-Ost und Lauchheim-West“ auf einer Länge von 4,35 Kilometer statt. Eine Besonderheit ist dabei, dass beim Anschluss Westerhofen zwei Dammsanierungen durchgeführt werden. Wegen der Dammsanierungen werden für die Maßnahme die gesamten Sommerferien benötigt.

Die Umleitung erfolgt aus Aalen kommend über die B 290, Röhlingen, Lippach - Lauchheim oder aus über die L 1060, Zöbingen, Kerkingen, Bopfingen und umgekehrt.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL