Neues vom Spion

Zweisam

  • Weitere
    schließen
+
Neues vom Spion

+++ Wahlkampf +++ „Der Kriminalist“ +++ Störche +++

Der Spion beobachtete eine muntere Schar Landes- und Bundespolitiker, die zum Auftakt an der Forscherrallye „Tag der kleinen Forscher“ teilnahmen. In trauter Zweisamkeit liefen Leni Breymaier (SPD-Bundespolitikerin) und Roderich Kiesewetter (CDU-Bundespolitiker) die erste Forscher-Station an. Dann löste sich plötzlich Breymaier von Kiesewetter und der Spion glaubte den Satz gehört zu haben: „Wir reden und reden, und am Ende wählen Sie mich ja sowieso nicht.“ Kiesewetter widersprach nicht. Der Bundestagswahlkampf ist eröffnet.

Nanu? Ein großformatiges, eindeutig pornografisches Foto auf der Titelseite von „Der Kriminalist“ – der Fachzeitschrift des Bundes Deutscher Kriminalbeamter? Der Spion wundert sich. Und entdeckt beim Durchblättern einen vierseitigen Artikel über die Hintergründe des Prostitutionsmilieus in Deutschland, geschrieben von Manfred Paulus. Zwei der vier Seiten sind allein dem Club Soroptimist Aalen gewidmet, der mit Aufklärungskampagnen an Schulen in Rumänien und Moldawien gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution kämpft. Das Magazin liegt bundesweit in Polizeirevieren und Gerichten aus.

Es soll ja auch gute Seiten des gerade zu Ende gegangenen Lockdowns geben. Weil ja sonst nichts ging, rückte man eben ein bisschen näher zusammen. Zuhause. Und wartete kuschelnd auf den Storch. So ähnlich muss es sich abgespielt haben beim städtischen Tiefbauamtsleiter Stefan Pommerenke und auch beim Aalener Wirtschaftsförderer Felix Unseld. Der Erste ist gerade zum zweiten Mal Vater geworden, der Zweite zum ersten Mal. Herzlichen Glückwunsch!

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL