700 bis 800 Personen bei Versammlungen in Nördlingen

+
Symbolbild

Die zwei Versammlungen am Freitagabend in Nördlingen liefen grundsätzlich friedlich und störungsfrei ab. Fünf Personen wurden aus der Versammlung ausgeschlossen.

Nördlingen. Wie die Polizeiinspektion Nördlingen mitteilt, haben sich am Freitagabend wieder zahlreiche Menschen im Kernbereich der Stadt versammelt. Erstmals gab es zwei Versammlungen (eine am Marktplatz und die andere bei den Kornschrannen). Nach 19 Uhr setzten sich zwei Aufzüge in Bewegung, beide mit dem Ziel Marktplatz.

Aufgrund einer Allgemeinverfügung des Landratsamtes Donau-Ries galt für die Versammlungen sowohl Maskenpflicht als auch das Abstandsgebot. Die überwiegende Mehrheit der Versammelten trug die Maske beziehungsweise setzte sie nach Ansprache durch die Polizei unverzüglich auf, berichtet die Polizei weiter. Nur sehr wenige mussten in längeren Gesprächen überzeugt werden. Fünf Personen wurden wegen fehlender Kooperation und der Nichtbeachtung der Maskenpflicht aus der Versammlung ausgeschlossen. In zwei Fällen wird Anzeige nach dem Versammlungsgesetz beziehungsweise der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erstattet. Ansonsten verlief die Versammlung friedlich und störungsfrei. Insgesamt dürften zwischen 700 und 800 Personen an den beiden Versammlungen teilgenommen haben. Schon vor 20.30 Uhr lösten sich die Versammlungen auf.

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Mehr zum Thema