Stolz, ein kleiner Strolch zu sein

+
Leiterin Gabi Schmidt begrüßt die Gäste und blickt zurück zu den Anfängen
  • schließen

Der Kindergarten „Kleine Strolche“ hat am Sonntag sein Jubiläum 50+1 gefeiert. Die Gäste, darunter auch ehemalige „Kinder“, waren begeistert. Neue „Strolchen-Laube“ wurde eingeweiht.

Bopfingen-Aufhausen.

Am Sonntag waren die kleinen Strolche ganz groß. Ihr „Kindi“ hatte Geburtstag und stolz präsentierten sie allen Gästen ihre tollen Räume, Spielmöglichkeiten und die Wiese mit dem riesigen Sandkasten. 50+1 ist der Kindergarten „Kleine Strolche“ in Aufhausen geworden und bei bestem Wetter war der Außenbereich schnell voll. Und das Programm tat sein Übriges, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Bevor es kurz nach Mittag mit dem offiziellen Teil losging - mit Grußworten und der Segnung der neuen Strolchen-Laube – sorgte Zauberer Zabuki mit seinen verblüffende Tricks für beste Unterhaltung. Und wer wollte, konnte sich einen eigenen Strolche-Button machen. Richtig austoben auf der Wiese, Rutschen und Schaukeln, muss natürlich auch sein. Vor allem, wenn man im Anschluss still sitzen soll, während die Großen ans Mikrofon gehen, um zu den Mamas, Papas, Omas und Opas und allen, die zum Jubiläum gekommen sind, zu sprechen.

Eröffnung 1971

Allen voran Leiterin Gabi Schmidt, die in der Zeit zurückblickt bis zum Jahr 1971, als der Kindergarten eröffnet wurde. Viel ist seither passiert und oft frage man sich, so Schmidt, was eigentlich aus den Kindern von damals geworden ist. Einige konnte die Leiterin am Sonntag selbst fragen, denn natürlich ließ man es sich nicht nehmen, als ehemaliger Strolch zu kommen, wenn es möglich war. Kinder auf eine vernetzte Welt vorzubereiten sei die Aufgabe der Zukunft, so Gabi Schmidt. Doch über allem stehe das Wohlfühlen, der notwendige Freiraum und tolle Spielkameraden. Pfarrerin Anne Stiegele gab geistliche Impulse weiter und hat erklärt, dass alles, was man sieht, Gott gemacht hat. Und wenn man sich freut, dürfe man auch springen und hüpfen wie ein Flummi, wozu Stiegele die Kinder auch aufforderte. Pfarrer Hermann Rundel segnete im Anschluss die neue Strolchen-Laube, die für den Außenbereich zusätzlich eine Möglichkeit bietet, bei schlechterem Wetter oder als Schattenspender draußen zu bleiben.

Gruß- und Dankesworte

Thomas Trautwein, der als stellvertretender Bürgermeister gekommen war, überbrachte die besten Grüße der Stadt Bopfingen und betonte, dass das Wohl der Kinder an erster Stelle stehe. Er dankte den Erzieherinnen und Eltern für die hervorragende Arbeit und ermutigte, den Weg so engagiert weiter zu gehen.

Auch Helmut Stuber überbrachte als Ortsvorsteher Glückwünsche zum Jubelfest, bevor es mit dem bunten Programm, an dem auch ehemalige Kindergartenkinder beteiligt waren, weiterging.

Pfarrerin Stiegele erklärt den Kindern wie wichtig es ist, danke zu sagen und sich zu freuen
Festakt 50 Jahre + 1 Kleine Strochle Bopfingen-Aufhausen
Pfarrerin Stiegele erklärt den Kindern wie wichtig es ist, danke zu sagen und sich zu freuen
Pfarrerin Stiegele erklärt den Kindern wie wichtig es ist, danke zu sagen und sich zu freuen Foto: Uwe Glowienke

Zurück zur Übersicht: Aufhausen

Mehr zum Thema

Kommentare