Betrunken zur Polizei

  • Weitere
    schließen

Autofahrer wollte eigentlich nur wegen einer Anzeige fragen.

Nördlingen. Dumm gelaufen ist es am Freitagvormittag für einen 43-jährigen Mann, als er mit seinem Auto zur Nördlinger Polizei fuhr. Dort wollte er sich wegen der Erstattung einer Anzeige erkundigen. Weil dem diensthabenden Beamten sofort eine deutliche Alkoholfahne entgegenschlug, bat er den Mann umgehend zum Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund einem Promille.

Der Mann hatte trotzdem noch Glück im Unglück, weil er knapp unter der absoluten Fahruntüchtigkeit lag und seinen Führerschein somit vorerst behalten durfte, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Der Mann muss diesen erst nach Zugang des Bußgeldbescheides abgeben. Die Weiterfahrt an diesem Tag wurde unterbunden.

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

WEITERE ARTIKEL