Im Nördlinger Eisenbahnmuseum dampft es an Pfingsten wieder

  • Weitere
    schließen
+
-

Zwei Monate hatte der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum sein Eisenbahnmuseum in Nördlingen wegen der Corona-Krise geschlossen. Jetzt hat das Museum, das zu den bedeutendsten technikhistorischen Museen in Deutschland zählt, wieder sein Tore geöffnet.

Eisenbahnmuseum Zwei Monate hatte der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum sein Eisenbahnmuseum in Nördlingen wegen der Corona-Krise geschlossen. Jetzt hat das Museum, das zu den bedeutendsten technikhistorischen Museen in Deutschland zählt, wieder sein Tore geöffnet. Das Bayerische Eisenbahnmuseum verfügt über die größte private Fahrzeugsammlung in Süddeutschland. Einen Überblick über die Vielfalt vermitteln die aus dem Fundus von über 250 Fahrzeugen gezeigten Exponate. Das Museum befindet sich auf dem Gelände des Bahnbetriebswerkes Nördlingen, das vor über 170 Jahren eröffnet wurde. Am Pfingstwochenende, 30. Mai bis 1. Juni, wird eine Dampflokomotive auf dem Museumsgelände unter Dampf zu erleben sein. Geöffnet ist das Museum bis September Dienstag bis Freitag, 12 bis 16 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

WEITERE ARTIKEL