Kerkingen putzt sich raus: 750 Jahre Ortsbestehen 

+
Ein spritziger Auftakt zum Jubiläumswochenende in Kerkingen.
  • schließen

Kerkingen feiert sein 750-jähriges Bestehen.

Kerkingen. Bettina Weber und Klaus Graf begrüßten die Gäste im Festzelt. „Kerkingen hat sich herausgeputzt,“ sagte Ortsvorsteherin Weber zum Jubiläum.
Der Bopfinger Ortsteil hat 950 Einwohner und 13 Vereine. Gefühlt ganz Kerkingen war am Freitag beim Eröffnungsabend auf den Beinen, dazu Vertreter der weiteren Teilorte.
Bettina Weber und Stellvertreter Klaus Graf stellten die 11 Festdamen vor, die das Fest bereichern.
Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler, der Schirmherr des Festwochenende, betonte, dass Kerkingen seine Identität sehr pflegt. Unvorbereitet ließ er die Ortsvorsteherin Bettina Weber zusammen mit ihrem Stellvertreter Klaus Graf das Fass anstechen.
Mit drei Schlägen und einigen Spritzen schaffte es Weber. Nun wird in Kerkingen gefeiert.
Am Samstag tritt Melissa Naschenweng auf. Der Sonntag beginnt mit einem weiteren Jubiläum. 550 Jahre St.Ottillia, die Kerkinger Kirche feiert mit einem Feierlichen Gottesdienst ab 9 Uhr ihren Jahrestag.
Um 14 Uhr am Sonntag zieht sich dann der Umzug durch den Ort. 35 Gruppen sind bei dem historischen Festumzug dabei. Danach wird gefeiert bis der Große Zapfenstreich um 22 Uhr das Fest beendet.

Zurück zur Übersicht: Kerkingen

Kommentare