Kerkingens Doppel-Jubiläum startet

+
Kerkingens historische Fußgruppe „Lecks Fiedle“ nutzte die Kostümprobe für ein Gruppenbild.
  • schließen

750 Jahre Kerkingen und 550 Jahre Kirche St. Ottilia - das wird vom 23. bis 26 Juni groß gefeiert. Gottesdienst, viel Musik, Umzug, Ausstellung und ein Großer Zapfenstreich sind geplant.

Bopfingen-Kerkingen

In Kerkingen wird gefeiert: 750 Jahre Kerkingen und 550 Jahre Kirche St. Ottilia. Die Vorbereitungen für die Veranstaltungen sind in vollem Gange und nicht nur Ortsvorsteherin Bettina Weber ist im Einsatz. „Alle Vereine packen mit an, jeder Handgriff sitzt bei den festerprobten Kerkingern. Auf der Festwiese stehen schon die Zelte. Der Innenausbau beginnt nun“, freut sie sich.

Sattes Programm

Gefeiert wird bereits ab Donnerstag, 23. Juni. DJ Diabolo heizt ab 20 Uhr bei der Warm-Up Party im Zelt ein. „Wir wollten jungen Leuten etwas Besonderes bieten“, sagt Bettina Weber.

Am Freitag, 24. Juni, 20 Uhr folgt der Bieranstich mit Blasmusikerfest. „Hierzu konnten wir alle Musikkapellen der Stadt gewinnen, die abwechselnd für gute Stimmung sorgen“, freut sich die Ortsvorsteherin. Spielen werden die Stadtkapelle Bopfingen, der Musikverein Aufhausen und der Musikverein Baldern.

Der Samstag hat es in sich. Von 11 bis 16 Uhr läuft das ‚Spiel ohne Grenzen‘. „Das wird ein einzigartiger Budenwettkampf“, verspricht Bettina Weber. Alle Teams müssen die Aufgaben geschickt angehen, um den Siegerpreis - ein gegrilltes Spanferkel samt 30-Liter-Bierfass - zu ergattern. Das Mindestalter der Teilnehmer ist 16 Jahre. Ein Team zählt sieben Spieler. Anmeldung sind noch möglich unter: spielohnegrenzen@kerkingen.de.

„In Kerkingen ist das ‚Vereins-Gen‘ sehr ausgeprägt. Viele sind in mehreren Vereinen und engagieren sich ehrenamtlich“, sagt Bettina Weber. Um dem Rechnung zu tragen, stellen sich alle Vereine in einer Ausstellung im Gemeindehaus vor. Diese wird am Samstag, um 14 Uhr eröffnet. 

Naschenweng auf der Bühne

Am Samstagabend sorgt zunächst das Falkensturz-Echo für Stimmung. „Als Top-Act haben wir Melissa Naschenweng verpflichtet – die ‚Volks-Rock´n-Rollerin‘ mit ihrem Lederhosenrock. An der Abendkasse sind nur noch wenige Karten erhältlich“, ist Weber sehr zufrieden.

Kirchenfest und ein Umzug

„Am Sonntag feiern wir in St. Ottilia mit dem em. Weihbischof Dr. Kreidler um 9 Uhr den Festgottesdienst zum 550-jährigen Bestehen der Kirche. Danach gibt es einen Festakt“, sagt Weber.

Nachmittags, um 14 Uhr, startet eine Aktion, auf die sich nicht nur die Ortsvorsteherin besonders freut. Monatelang ratterten die Nähmaschinen im Gemeindehaus, nun sind alle stilecht gewandet. „Für den historischen Festumzug wollten wir eine Fußgruppe stellen. Ziel war die Darstellung des ‚Kerkinger Bauernvolkes‘ mit Gewändern aus der Zeit der Bauernkriege (um 1524). Alle Gewänder wurden mit dem Zeitalter entsprechenden Stoffen und Materialien genäht“, sagt Bettina Weber. Mit knapp 70 Mitgliedern wird „Leck´s Fiedle“ am historischen Festumzug teilnehmen. „Bei der Gewandprobe konnte Maria Pfauth, die Leiterin der Nähgruppe, überprüfen ob alles richtig sitzt“, berichtet Bettina Weber. 

Ab 22 Uhr dann wird ein Großer Zapfenstreich zelebriert. Von Fackelträgern begleitet, werden die Vereinsabordnungen zum Festplatz geleitet, wo der feierliche Zapfenstreich abgenommen wird.

Festdamen und Münzen

Und noch etwas hat sich Kerkingen für das Doppeljubiläum einfallen lassen. Nach dem Vorbild der Ipfmessmädle gibt es Festdamen. Sie stellen sich auf Instagram unter festdamen.kerkingen vor. 

„Zum Jubiläum wurden eigens Münzen entworfen. Die Silber- und Goldmünzen sind bei der Bopfinger Bank Sechta Ries erhältlich. Sowohl die Silber- als auch der Goldmünze wird sehr gut nachgefragt“, informiert die Ortsvorsteherin.

„Wir freuen uns, hoffen auf viele Gäste und tolle Veranstaltungen. Samstag und Sonntag gibt es im Festzelt rund um die Uhr leckere Speisen und Getränke und für musikalische Umrahmung mit Musikkapellen ist ebenfalls gesorgt. Es kann also losgehen“, sagt die Ortsvorsteherin. Bei so einem Festprogramm, bleibt da noch Energie für die Ipfmess, die danach startet? „Aber natürlich, wir Kerkinger gehen auf die Mess - und zwar jeden Tag“, lacht Bettina Weber.

In Bopfingen gibt es die Messmädla, in Kerkingen haben sich für das Doppeljubiläum zehn Festdamen zusammengefunden. Stargast Melissa Naschenweng in Aktion.

Zurück zur Übersicht: Kerkingen