Selbstversorgung ist wieder zeitgemäß

+
Die Geehrten im OGV Kerkingen, von oben nach unten und v.l.: Manfred Uhl, Hubert Krämer, Monika Herdeg, Martina Moninger, Anne Wohlfrom, Martin Buchstab, Erna Lak, Jürgen Uhl Foto: privat

Der OGV Kerkingen erlebt großen Zuspruch. Wer geehrt und gewählt wurde.

Kerkingen. Viele junge Menschen entdecken wieder das Gärtnern für sich. Die Selbstversorgung, die Verwertung der Ernte, das Einmachen und Konservieren wird bei immer steigenden Lebensmittelpreisen wieder zum aktuellen Thema. Die Arbeit im Garten als Entspannung und Gegenpol zur Tätigkeit im Büro ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Für Kinder ist ein Nutzgarten eine besondere Naturerfahrung. Tiere im Garten, Haustiere oder Wildtiere wie z.B. Insekten, leisten einen wichtigen Beitrag, um Kinder für die Natur zu begeistern und sie ihnen nahezubringen.

Der 1. Vorsitzende Manfred Uhl begrüßte alle Anwesenden, die Vertreter der örtlichen Vereine, den stellvertretenden Ortsvorsteher Klaus Graf sowie Christiane Karger vom Kreisverband (KOGV Aaalen e.V.). Manfred Uhl begann die 44. Generalversammlung mit dem Totengedenken der Vereinsmitglieder Heinrich Rein und Paul Rieger die seit der letzten Versammlung verstorben sind. 303 Mitglieder zählt der Verein.

Viele konnten 2021 erneut nicht stattfinden. Aber einen wichtigen Schritt hat der Gartenbauverein Kerkingen durch einen Erbbau-Pachtvertrag geschafft. Eigentümer Georg Salvasohn ermöglicht dem Verein Zukunftssicherheit, durch die Verpachtung des Lehrgarten-Grundstücks über eine Dauer von 99 Jahren. Der ursprüngliche Pachtvertrag war im Januar 2021 nach 25 Jahren ausgelaufen. Manfred Uhl bedankte sich außerdem bei Bettina Weber und Klaus Graf für die Unterstützung bei der Umsetzung dieses Vertrags.

Außerdem dankte er allen Helferinnen und Helfern für die geleisteten Dienste und die Unterstützung bei den Aktionen, die trotz Coronakrise stattgefunden haben (Baumschnitt, Gartenbedarfsartikel, Blumentrog-Bepflanzung, Blumenschmuck-Wettbewerb). Für das Schneiden der Obstbäume durch die Fachwarte im Lehrgarten und in der Gemeinde wurde für den OGV ein Sammelantrag für das Förderprogramm „Lebensraum für Streuobsttypische Tiere und Pflanzen“ gestellt.

Die Jugendgruppe „Kräuterbande“ des OGV Kerkingen musste ihre geplanten Aktivitäten leider wieder coronabedingt absagen. Amelie Schultes, Thea Krämer, Sophie Dischinger und Annika Strobel sehen aber positiv ins Jahr 2022 und freuen sich auf die lange geplanten Aktionen mit den Kindern.

Manfred Uhl bedankte sich bei den Ortsvorstehern Bettina Weber und Klaus Graf für die Unterstützung und die gute Kommunikation. Ebenso dankte er der gesamten Vorstandschaft für ihren Einsatz und warb bei den Mitgliedern für eine größere Beteiligung bei den Arbeitseinsätzen.

Der Stellvertretende Ortsvorsteher Klaus Graf bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit und lobte den großen Einsatz des Gartenbauvereins in der Ortschaft.

Wahlen

Gewählt wurden: Anneliese Wohlfrom (2. Vorsitzende), Agnes Schmidt (Schriftführerin), Ida Feil (Beirat), Irma Strobel (Beirat), Thomas Weber (Beirat) sowie Georg Salvasohn (Beirat). Als Unterstützung wurden 3 neue Beiräte gewählt: Matthias Handschuh, Tobias Rechtenbacher und Stefan Schmidt.

Ehrungen

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden mit der silbernen Vereinsnadel geehrt: Monika Herdeg, Martina Moninger, Maria Schurrer, Erna Lak, Martin Buchstab, Martin Fleischmann, Hubert Krämer, Jürgen Uhl und Sonja Ziegler. Für 15 Jahre wurden mit der bronzenen Vereinsnadel geehrt: Michael Krämer und Martin Saur.

Zurück zur Übersicht: Kerkingen

Mehr zum Thema

Kommentare