Klärwärter arbeiten als Team

  • Weitere
    schließen
+
Im Bild von links: Bürgermeister Willi Feige, die Klärwärter Kurt Götz und Karl-Heinz Feigl sowie Bürgermeister Willibald Freihart bei der Vertragsunterzeichnung.

Kirchheim und Riesbürg schließen einen unbefristeten Kooperationsvertrag.

Kirchheim. Seit einem Jahr arbeiten die Klärwärter Karl-Heinz Feigl, Kirchheim und Kurt Götz, Riesbürg, zusammen. Sie vertreten sich bei Urlaub, Krankheit und an Wochenenden auf den jeweiligen Kläranlagen. Beide Gemeinderäte haben dieser interkommunalen Zusammenarbeit zugestimmt, was nun mit Unterzeichnung eines öffentlich rechtlichen Vertrages, durch die Bürgermeister Willi Feige, Kirchheim und Willibald Freihart, Riesbürg im Beisein der Klärwärter besiegelt wurde. Der Vertrag wurde auf unbestimmte Zeit geschlossen, auf eine gegenseitige Verrechnung wird verzichtet.

Im Vertretungsfall betreuen die Klärwärter die Kläranlagen in Pflaumloch, Utzmemmingen, Kirchheim und Dirgenheim, sowie alle Pumpwerke, Regenüberlauf- und Regenklärbecken.

Beide Bürgermeister lobten die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit der Klärwärter und hoben die s fachlichen, wie auch zeitlichen Vorteile hervor. Sie waren sich einig, dass dies ein erster Schritt für eine weitere interkommunale Zusammenarbeit zwischen beiden Riesgemeinden sein kann.

Die beiden Klärwärter hoben hervor, dass sie von der Zusammenarbeit profitieren.

Zurück zur Übersicht: Kirchheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL