Knabenkapelle in der Pandemie

  • Weitere
    schließen

Jahresabschlusskonzert musste abgesagt werden. Wie die Buben und ihr Leiter trotzdem "dranbleiben".

Nördlingen. Eigentlich würden zurzeit die letzten Proben für das große Jahresabschlusskonzert der Knabenkapelle Nördlingen stattfinden, das alljährlich die Hermann-Keßler-Halle im Rieser Sportpark füllt. Das Konzert musste in diesem Jahr pandemiebedingt abgesagt werden. Proben finden nur als Einzelunterricht unter strengen Hygieneauflagen statt.

Die Knabenkapelle, 1924 als musikalischer Botschafter der Stadt gegründet, hat ein schweres Jahr hinter sich. Lediglich kleine Konzerte konnten absolviert werden, die Jungen ihr Können nur selten unter Beweis stellen. Das mindert auch die Motivation, wie Oliver Körner, musikalischer Leiter der Kapelle, weiß. "Ich hoffe daher, dass wir spätestens im Frühjahr wieder Konzerte spielen können."

Dass – im Gegensatz zum ersten Lockdown – derzeit zumindest Einzel-Unterricht stattfinden kann, sei eine erhebliche Verbesserung der Situation. Mit Abstand, hinter Plexiglas als zusätzliche Sicherung in den etwas kleineren Räumen und unter Einhaltung von Lüftungspausen, üben die Buben im Spitalhof an ihren Instrumenten. Der Unterricht muss teils früher anfangen oder dauert bis in den Abend.

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

WEITERE ARTIKEL