Mit dem Dampfsonderzug unterwegs

+
In einer Dampflok von 1936 können Gäste am 18. September Platz nehmen.

Der Dampfschnellzug „Oberpfalz“ fährt am 18. September von Nördlingen nach Neuenmarkt-Wirsberg.

Nördlingen. Die Schnellzugdampflok kehrt in ihre alte Heimat zurück: Im Rahmen einer Sonderfahrt kehrt die einzige betriebsfähige Neubaukessel-Schnellzugdampflok 001 180-9 des Vereins Bayerisches Eisenbahnmuseum am Samstag, 18. September, in ihr früheres DB-Einsatzgebiet zurück.

Der Dampfschnellzug „Oberpfalz“ fährt von Nördlingen bzw. München Hbf nach Neuenmarkt-Wirsberg, das am Fuße der berühmten Schiefe Ebene liegt. Er wird ergänzt durch den Zubringerzug München Hbf - Regensburg Hbf, der sich dort mit dem Dampfzug vereint und dann gemeinsam durch die bereits herbstliche Landschaft geführt wird. Während der Zugfahrt bietet das Team im Speisewagen seinen Fahrgästen „Küche to go“ an. In Nördlingen hält der Zug vermutlich um 7 Uhr.

Der Zustieg in den Dampfsonderzug ist möglich in Nördlingen, Donauwörth, München Hbf (80 Euro pro Erwachsener); Ingolstadt Hbf, Freising, Landshut (75 Euro pro Erwachsener); Regensburg Hbf (70 Euro pro Erwachsener). Es sind Rabattierungen für Familien und Kleingruppen verfügbar.

Anmeldung und weitere Infos unter Telefon (09081) 2728261;

E-Mail: buchung@bayernbahn.de

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare