„Die bessere Welt ist unser Auftrag“

+
Javier Herrera und Thomas Göhringer in der ehemaligen Synagoge Oberdorf
  • schließen

Besinnliche Texte und kunstvolle Musik mit Javier Herrera und Thomas Göhringer in der Ehemaligen Synagoge in Oberdorf.

Bopfingen-Oberdorf. Der Lions Club Aalen-Ellwangen-Schwäbisch Gmünd hatte zum Benefizkonzert in die ehemalige Synagoge in Oberdorf eingeladen, Javier Herrera und Thomas Göhringer bescherten dem 70-köpfigen Publikum einen vergnüglich-besinnlichen Freitagabend.

Javier Herrera brachte Lieder aus eigener Komposition und Dichtung sowie lateinamerikanische Hits wie Quantanamera und Besame mucho. Sein unverwechselbarer Singstil transformierte auch die Schlager in kunstvolle, fast minimalistische Liedvorträge, von ihm selbst ausgeschmückt mit einer dezenten Gitarre, unterstützt von sensiblen Drums, die Thomas Göhringer mit Bongos, Kongas und einem elektronischen Multiwerkzeug beifügte. Schöne, beruhigende und zugleich erfrischende Musik mit munteren Texten über Liebe und Frieden, Träume und Weisheiten, die man auch unter den gescheiteren Kalendersprüchen findet. Hinweise wie „Man kann nicht vermeiden, alt zu werden, aber wir können vermeiden uns zu langweilen“ oder „Gegen die wahre Liebe hat das Böse keine Kraft“. Aber auch schroffe Worte gegen die Gewalt in der Ukraine und Hass und Unterdrückung durch die kubanische Revolution und dazu die selbstgeschriebene Hymne „Libertad para Cuba“.

Für viele im Publikum ist Javier Herrera gut bekannt aus den Jahren, in denen er allein oder mit seiner Trio-Band mit dem Aalener städtischen Theater zusammenarbeitete. Damals wie jetzt steht im Herzen seiner Botschaft die Liebe und die Freude am Leben und wie beides dem Menschen aufhelfen kann. Aber auch die charmant und ernsthaft vorgetragen Forderung: „Lebe deine Träume und vergiss nicht die Wirklichkeit“ und: „Die bessere Welt ist kein Traum, sondern unser Auftrag.“

In der Pause und nach dem Konzert gab es Wein, Bier, Häppchen, die von den Macherinnen des Trägervereins ehemalige Synagoge Oberdorf bereitgestellt wurde. Das nächste musikalische und gesellschaftliche Ereignis in der Synagoge wird ein Konzert des berühmten Bratschisten Ulrich von Wrochem sein am 7. Mai diesen Jahres. Rainer Wiese

 

Javier Herrera in der ehemaligen Synagoge Oberdorf

Zurück zur Übersicht: Oberdorf

Mehr zum Thema

Kommentare