Pavel: Ein Kreisverkehr ist sinnvoll

  • Weitere
    schließen
+
An der Kreuzung bei der Kapfenburg tut sich etwas. Hier soll bis August ein Kreisverkehr gebaut sein, gleichzeitig wird der vorhandene Gehweg zu einem kombinierten Geh- und Radweg ausgebaut.
  • schließen

Warum Land und Ostalbkreis 850 000 Euro in einen Kreisverkehr bei der Kapfenburg investieren und was dort sonst noch realisiert wird.

Lauchheim-Hülen

An der Zufahrt zur Kapfenburg wird bis August gebaut. Dort realisiert derzeit das Land gemeinsam mit dem Ostalbkreis einen Kreisverkehr. In den vergangenen Tagen haben sich zu diesem Thema mehrere Leserinnen und Leser in der SchwäPo zu Wort gemeldet. Darum hat sich jetzt Landrat Klaus Pavel im Kreistagsausschuss zu der Baumaßnahme geäußert.

Pavel betonte, dass von der Sanierung sowohl eine Kreis-, als auch eine Landesstraße betroffen sind. "Es zahlt also nicht der Bund, sondern das Land – und der Ostalbkreis." Die Kosten belaufen sich, so der Landrat, auf insgesamt 850 000 Euro; der Ostalbkreis trage davon 250 000 Euro.

"Die Sanierung ist eine Nacht- und Nebelaktion", berichtete Pavel. Er sei dankbar, dass das Land die Arbeiten an der Kreuzung vorgezogen habe. "Wir haben schnell reagiert." Schließlich bemühe man sich schon seit zehn Jahren um diese Baumaßnahme, bei der auch eine Beleuchtung entlang der Straße verwirklicht wird. "Wer die Situation dort kennt, weiß, wie sinnvoll diese Investition ist", sagte Pavel und spielte damit auf das Verkehrsaufkommen und die vielen Fußgänger bei Veranstaltungen auf der Kapfenburg an.

Der Umweltausschuss des Kreistags habe die Straßenbaumaßnahme beschlossen, erinnerte Pavel.

Die Sanierung ist eine Nacht- und Nebelaktion.

Klaus Pavel Landrat

Die Arbeiten sind in mehrere Bauabschnitte gegliedert. Aktuell befinden sich die Arbeiten in der ersten Bauphase, die mit einer Straßensperrung – Kapfenburg in Richtung Westerhofen – einhergeht.

Neben dem neuen Kreisverkehr wird eine neue Beleuchtung installiert und der bestehende Gehweg zu einem Geh-und Radweg ausgebaut. Sobald die Fahrbahndecke erneuert wird, ist eine Vollsperrung nötig.

Die gesamte Baumaßnahme soll voraussichtlich im August fertig sein, sagte der Landrat weiter.

An der Kreuzung bei der Kapfenburg tut sich etwas. Hier soll bis August ein Kreisverkehr gebaut sein, gleichzeitig wird der vorhandene Gehweg zu einem kombinierten Geh- und Radweg ausgebaut.

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL