Neuer Vorstand beim TSV Röttingen

+
Ehrungen TSV Röttingen

Hubertus Schönherr übergibt den Vorsitz nach 30 Jahren und wird Ehrenpräsident. Auch weitere Ämter werden neu besetzt.

Lauchheim-Röttingen

In Röttingen endete eine Ära. Vorstand Hubertus Schönherr lud zur 43. Generalversammlung des TSV ’78 Röttingen e.V. ein. Bereits im Voraus hatte er kommuniziert, dass er sein Amt nach 30 Jahren zur Verfügung stellt.

Das Corona-Jahr 2020 spürte man auch beim TSV deutlich. Bewährte Veranstaltungen wie die traditionelle „Kirbe“ konnten nicht durchgeführt werden, genauso wie der Spielbetrieb im Jugend- und Aktiven Bereich.

Die Entlastung wurde von Ortsvorsteher Gunther Ziegelbauer vorgenommen. Die Wahl wurde auf Wunsch von Hubertus Schönherr von Alois Briel durchgeführt.

Zur Wahl standen dieses Jahr der erste Vorsitzende, die Kassiererin Nicole Ziegelbauer und die Schriftführerin Gabriele Betzler. Alle drei Amtsinhaber haben bereits im Vorfeld signalisiert, nicht mehr für das Amt kandidieren zu wollen.

Benedikt Schönherr wurde von den Mitgliedern als erster Vorsitzender vorgeschlagen, welcher die erfolgreiche Wahl auch zugleich annahm. Seine erste Amtshandlung bestand darin Hubertus Schönherr aufgrund seiner langjährigen, herausragenden Tätigkeiten für den TSV zum Ehrenpräsidenten zu ernennen.

Als Kassierer wurde Jan Thomer gewählt, zum Schriftführer wurde Yannik Kraus gewählt. Des Weiteren wurden Luna Kieninger und Julian Kraus in das Ausschussgremium aufgenommen.

Aus diesem Gremium sind eigenmächtig ausgeschieden: Alexander Kraus und Nicole Ziegelbauer. Benedikt Schönherr gab den Mitgliedern des Weiteren einen kleinen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung des Vereins.

Zurück zur Übersicht: Röttingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare