Lauchheims Haushalt 2020

Schwieriges Jahr endet positiv

  • Weitere
    schließen

Von einem schwierigen Jahr mit einem positiven Ergebnis berichtete Kämmerin Vanessa Wille zum Haushaltsjahr 2020. "Wegen der Corona-Pandemie sind alle Einnahmequellen weggebrochen." Wille sprach von Mindererträgen in Höhe von 2,03 Millionen Euro sowie von pandemiebedingten 215 000 Euro an Mehrausgaben. Viele Investitionsmaßnahmen hätten sich verzögert oder konnten 2020 gar nicht umgesetzt werden.

Lauchheim. Von einem schwierigen Jahr mit einem positiven Ergebnis berichtete Kämmerin Vanessa Wille zum Haushaltsjahr 2020. "Wegen der Corona-Pandemie sind alle Einnahmequellen weggebrochen." Wille sprach von Mindererträgen in Höhe von 2,03 Millionen Euro sowie von pandemiebedingten 215 000 Euro an Mehrausgaben.

Viele Investitionsmaßnahmen hätten sich verzögert oder konnten 2020 gar nicht umgesetzt werden. Demnach lag der Finanzierungsmittelbedarf um 2,5 Millionen Euro geringer als geplant, weshalb die geplante Kreditermächtigung in Höhe von 2,32 Millionen Euro nicht in Anspruch genommen wurde. Erfreulich waren die Corona-Zuwendungen von Bund und Land. "In der Summe 1 092 285 Euro", wie die Kämmerin sagte.

Der Ergebnishaushalt 2020 könne somit wohl wie geplant mit einem positiven Ergebnis in Höhe von 56 900 Euro abschließen. "Der Grundsatz der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit ist damit gewahrt", so Wille. we

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL