Senioreneinrichtung Ipfhof kehrt an den Ipf zurück

+
Hausleiter Wolfgang Wagner freut sijch auf den Start. Foto: mj
  • schließen

Nach umfangreichen Umbauarbeiten geht es am alten Standort in Bopfingen ab dem 1. Dezember weiter.

Bopfingen. Nach umfangreichen Umbauten geht es im Bopfinger Ipfhof ab 1. Dezember weiter. Der Ipfhof, das ist eine Pflegegruppe der Dres. Pütz GmbH in Bopfingen. Der Altbau wurde komplett entkernt, es wurden neue Zimmer geschaffen. Von September 2021 bis Dezember 2022 wurde hier alles erneuert.

 Das Konzept des Ipfhofs hat sich geändert. Das Seniorenhaus bietet Apartments zum Mieten an. Diese sind mit eigenem Bad und einer Küchennische ausgestattet. „So kann jeder bestimmen, ob er selbst kochen oder durch die Hausküche versorgt werden möchte,“ erklärt Hausleiter Wolfgang Wagner. Verschiedene Dienstleistungen, wie Haushaltsleistungen, Wäscheservice und Pflege können als Bausteine dazu gebucht werden. So erhält jeder Senior seine Selbstständigkeit, so weit dies möglich ist. „Diese Leistungen können auch durch Familienangehörige oder externe Dienstleister übernommen werden,“ sagt Wolfgang Wagner.

Im Ipf-Hof wird es einen 24-Stunden-Dienst geben, der sich um die Bewohner kümmert.

Wer einzieht, darf seine Möbel mitbringen. Im Obergeschoss gibt es einen großzügigen Aufenthaltsraum mit einem wunderbaren Blick auf Bopfingen und die Ruine Flochberg.

Die Zimmer haben unterschiedliche Größen, so kann auch ein Ehepaar zusammen einziehen. Im Garten werden Wege angelegt, damit die Senioren dort spazieren gehen können. „Wir werden an unsere Kooperationen in Bopfingen wieder anknüpfen,“ sagt der Hausleiter.

Die Möglichkeit der Tagespflege wird in der ehemaligen Gaststätte angeboten. Hier können auch externe Senioren betreut werden. So ist eine Zusammenkunft auch für Bekannte und Freunde möglich.

Derzeit werden noch die letzten Arbeiten vorgenommen. Bis zu sechs Gewerke und 15 Mitarbeiter sind gleichzeitig tätig. Es wird gesägt, gebohrt und gehämmert. „Wir haben nur eine Pause gemacht, schließlich sind wir hier in Bopfingen verwurzelt,“ sagt Wolfgang Wagner abschließend. ⋌Michael Scheidle

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Kommentare