Sparen im Herbst

Stufenmodell erbeten. Kindergartenbeiträge steigen. Besuch.

Riesbürg. Angesichts einer drohenden Gaskrise sei es für die Gemeinde Riesbürg oberstes Ziel, in ihren eigenen Gebäuden die Verbräuche zu verringern. Am meisten werde in den beiden Hallen in Utzmemmingen (Römerhalle) und Pflaumloch (Goldberghalle) verbraucht, sagte Bürgermeister Willibald Freihart im Gemeinderat.

Das Gremium diskutierte verschiedene Alternativen, wie am effektivsten Energie gespart werden könnte. Die Gemeinderäte beauftragten die Verwaltung schließlich damit, ein Stufenmodell zu erarbeiten, um sich auf mögliche Szenarien im Herbst und Winter vorzubereiten. In einer ersten Stufe müsse festgelegt werden, wie und in welchem Umfang Einsparungen möglich seien. Eine zweite Stufe sollte die Möglichkeit beinhalten, öffentliche Gebäude auch ganz zu schließen.

Angepasst hat der Gemeinderat die Kindergartenbeiträge für das Jahr 2022/2023. Sie steigen um 3,9 Prozent und entsprechen damit den Landesrichtsätzen, auf die sich die kommunalen Landesverbände in Baden-Württemberg und die Kirchen verständigt haben. Erhoben werden die Beiträge in den beiden Einrichtungen in Pflaumloch und Utzmemmingen für elf Monate.

Zu einem persönlichen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern machen am Dienstag, 9. August, die SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier (Wahlkreis Aalen/Heidenheim) und ihr bayerischer Kollege Christoph Schmid (Wahlkreis Donau-Ries/Dillingen) im Rahmen einer gemeinsamen Fahrradtour Station in Pflaumloch. Laut Rathauschef Freihart ist die Radlergruppe ab 9 Uhr auf dem Platz gegenüber dem Rathaus anzutreffen. ⋌bs

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Kommentare